Mittwoch, 15. August 2018

Großeinsatz der Bundes- und Landespolizei an Bahnhöfen in NRW

Personenkontrollen dauern noch bis in die späten Abendstunden

ANC-NEWS Essen/ Mülheim an der Ruhr - Seit dem späten Mittwochnachmittag (15.08.) kontrollieren Bundes- und Landespolizei mehrere Hauptbahnhöfe in Nordrhein-Westfalen, wie hier in Essen. Die Beamten kontrollieren Personen, die sich im Hauptbahnhof und im direkten Umfeld aufhalten. Die Aktion soll noch bis in die späten Abendstunden laufen. Ebenfalls soll es unter anderem Kontrollen an den Hauptbahnhöfen in Dortmund, Düsseldorf und Köln geben. Zum Essener Hauptbahnhof kamen am Nachmittag auch der Oberbürgermeister Thomas Kufen, Polizeipräsident Frank Richter und Oliver Humpert von der Bundespolizei, um sich vor Ort einen Eindruck der Aktion zu verschaffen. Parallel zu diesen Kontrollen wurden auch Gewerbebetriebe und Personen an der Eppinghofer Straße in Mülheim an der Ruhr kontrolliert. Ergebnisse zu diesen Kontrollen werden für Donnerstag (16.08.) erwartet.

  • Inkl. O-Ton Frank Richter - Polizeipräsident Essen


Eppinghofer Straße Mülheim an der Ruhr


Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth