Montag, 25. Mai 2020

Feuerwehr rettet Rehbock aus Zaun-Falle

Hinterteil des Rehs war beim Grenzübertritt zu dick

ANC-NEWS Brüggen (Kreis Viersen) – NL Swalmen. Spaziergänger entdeckten Montagmorgen (25.5.) ein Reh in einem Zauntor am Grensweg zwischen Brüggen und dem niederländischen Swalmen. Das Tier steckte zwischen den Stangen eines Tores fest. Stundenlang hatte es verzweifelt versucht sich zu befreien. Feuerwehrkräften gelang es mit einem hydraulischen Spreizer dem Reh den nötigen Freiraum zu schaffen. Zwar hatte es Schürfwunden erlitten, war ansonsten aber unverletzt. Es wurde sofort vor Ort in die Freiheit entlassen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Duisburg: Gefährliche Stoffe in Garage bei mutmaßlichen Geldautomatensprengern entdeckt

Sprengstoffspezialisten des LKA machten Substanzen unschädlich - Gebäude evakuiert

ANC-NEWS Duisburg - Nach den in der Nacht zu Montag (25.05.) erfolgten Festnahmen mehrerer mutmaßlicher Geldautomatensprenger durch ein SEK wurden in der Garage in Duisburg-Meiderich gefährliche Stoffe entdeckt. Im Vormittagsverlauf wurden die Substanzen durch Sprengstoffexperten des LKA untersucht und unschädlich gemacht bzw. kontrolliert gesprengt. Aus Sicherheitsgründen wurden Evakuierungsmaßnahmen u.a. mit Unterstützung der Feuerwehr durchgeführt, um Anwohner nicht zu gefährden. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Gebäude geräumt. Die Straße wurde für die Dauer der Einsatzmaßnahme gesperrt. Es waren zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr sowie der Stadt Duisburg vor Ort. Die Ermittlungen dauern an.

  • inkl. O-Ton Stefanie Bersin - Pressesprecherin Polizei Duisburg




ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Chemiewerk Ineos in Herne: 22-jähriger Mitarbeiter verursacht Brand durch Leichtsinn

Junger Mann hatte beim Abfüllen von Desinfektionsmitteln vermutlich mit Feuerzeug hantiert 

ANC-NEWS Herne - In der Nacht zu Montag (25.05.) gegen 23:45 Uhr mussten Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz auf die Shamrockstraße nach Herne ausrücken. Dort war im Desinfektionslager bei der Firma Ineos Solvents ein Brand gemeldet worden. Nach ersten offiziellen Informationen hatte ein 22-Jähriger beim Abfüllen von Desinfektionsmitteln leichtsinnig gehandelt, indem er bei der Arbeit vermutlich mit seinem Feuerzeug hantierte und so das Feuer entfachte. Der Brand konnte von Mitarbeitern der Belegschaft unter Einsatz von Feuerlöschern schnell unter Kontrolle gebracht werden. Weitergehende Löschmaßnahmen waren nicht erforderlich. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt und nach rettungsdienstlicher Behandlung vor Ort vorläufig festgenommen. Er wurde zwecks Einvernahme mit auf die Wache genommen. Dort wurde er zusätzlich über seinen Leichtsinn belehrt.




Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

SEK-Einsatz in Duisburg: Mehrere mutmaßliche Automatensprenger festgenommen

Drei Männer wollten vergeblich einen Geldautomaten in Walsum knacken -  Zugriff in Duisburger Garagenhof - Fünf Festnahmen - Beweismittel sichergestellt  

ANC-NEWS Duisburg - In der Nacht zu Montag (25.05.) gegen 01:30 Uhr hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) drei Männer in einem Garagenhof in Duisburg-Meiderich gestellt und festgenommen. Bei der Festnahme war ein Fahrzeug aufgefallen, welches plötzlich davonraste. Der Fahrer und eine weitere Person konnten wenig später ebenfalls festgenommen werden. Nach ersten offiziellen Informationen des LKA handelt es ich bei den Tatverdächtigen um insgesamt fünf Männer aus den Niederlanden. Drei der Festgenommenen hatten zuvor vergeblich versucht, einen Geldautomaten in Duisburg-Walsum zu sprengen. Sie wurden durch die Nebelanlage gestört, die in der Bankfiliale ausgelöst hatte. Anschließend lieferten sie sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Geldautomatensprengungen auf das Konto der Bande gehen. Das LKA arbeitet in dieser Angelegenheit mit der niederländischen Polizei in der Ermittlungskommission "Heat" zusammen. Am Tatort wurden durch die Spurensicherung zahlreiche Beweismittel sichergestellt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Regennasse Fahrbahn: Kollision zweier PKW an Kreuzung in Dormagen

Ausgelaufene Betriebsmittel durch Feuerwehr abgestreut - Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet - Fahrer verletzt ins Krankenhaus transportiert

ANC-NEWS Dormagen (Rhein-Kreis Neuss) - Um kurz nach Mitternacht (25.05.) wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Neusser Straße/Horremer Straße alarmiert. Dort waren ein BMW und ein Opel auf regennasser Straße kollidiert, als ein Fahrer links abbiegen und der andere geradeaus fahren wollte. Bei der Kollision wurden beide Fahrer verletzt und nach rettungsdienstlicher Versorgung in Krankenhäuser transportiert. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten durch die Feuerwehr abgestreut werden. Außerdem wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr großflächig ausgeleuchtet, um der Polizei die Unfallaufnahme zu ermöglichen. Während der Einsatzmaßnahmen war der Kreuzungsbereich gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 24. Mai 2020

Großes Trümmerfeld nach schwerem Verkehrsunfall in Essen

Fahrer flüchtete vom Unfallort – Festnahme des mutmaßliche Unfallfahrers an Wohnanschrift – Hoher Sachschaden

ANC-NEWS Essen – Mehrere Zeugen alarmierten heute Morgen (24. Mai, 1:50 Uhr) den Notruf der Polizei und der Feuerwehr, nachdem sie einen schweren Verkehrsunfall am Krayer Markt beobachten konnten. Sie teilten dem Notruf mit, dass ein Fahrzeugführer den Heinrich-Sense-Weg in Richtung Krayer Markt gefahren sei. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor der Fahrer kurz darauf die Kontrolle über seinen BMW, geriet von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Mast einer Fußgängerampel, schleuderte gegen eine Hauswand und zerstörte hierbei eine Schaufensterscheibe. Die Fahrt endete jedoch erst, nachdem er mit dem Fahrzeug durch eine Bushaltestelle krachte und wieder auf die Fahrbahn zurückschleuderte. Die Zeugen sprachen den Mann sofort an und fragten noch, ob alles in Ordnung sei. Doch während Polizei und Feuerwehr informiert wurden, flüchtete der Mann fußläufig in die Hubertstraße in Richtung Fischweiher davon. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der mutmaßliche Unfallfahrer an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Eine ärztliche Behandlung lehnte der Mann vor Ort ab. Den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen das Fahrzeug geführt hat, muss die auf der Polizeiwache entnommene Blutprobe bestätigen. Während der Sachverhaltsaufnahme auf der Wache verschlechterte sich der Zustand des Mannes erheblich, sodass Rettungskräfte zur Polizeiwache alarmiert wurden. Diese transportierten den Mann in ein Essener Krankenhaus, wo er derzeit behandelt wird. Die Ermittlungen dauern an. Quelle: Polizei Essen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Mettmann: Fünf Verletzte bei schwerem Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

Nachbarn retten Mann und Kind schwer verletzt aus Brandwohnung - Notfallseelsorger im Einsatz

ANC-NEWS Mettmann - Die Feuerwehr Mettmann wurde in der Nacht zum Sonntag (24.05.) gegen 23:40 Uhr zu einer Feuermeldung auf die Sudhoffstraße alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses zu einem Zimmerbrand gekommen war. Zwei Personen, ein Erwachsener und ein Kind, wurden bereits durch Nachbarn mit schweren Brandverletzungen aus der Brandwohnung gerettet. Die Feuerwehr unterstützte die Menschenrettung und übergab die Patienten an den Rettungsdienst. Nach offiziellen Informationen wurden beide Personen aus der Brandwohnung mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik nach Gelsenkirchen transportiert. Drei weitere Personen mussten ebenfalls nach rettungsdienstlicher Behandlung in Krankenhäuser transportiert werden. Notfallseelsorger waren vor Ort, um betroffene Hausbewohner und Zeugen zu betreuen. Nachdem das Feuer gelöscht war, mussten umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen mit einem Hochleistungslüfter durchgeführt werden. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

  • inkl. O-Ton Sebastian Thews - Feuerwehr Mettmann



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth