Samstag, 5. Dezember 2020

Frau bei Messerattacke in Bochum schwer verletzt

Mordkommission eingerichtet - Polizei fasst Tatverdächtigen

ANC-NEWS Bochum – Am Freitagabend (04.12.) mussten Polizei und Rettungsdienst zu einem Mehrfamilienhaus in Bochum-Wattenscheid ausrücken. Vor der Eingangstür des Hauses lag eine stark blutende Frau, vermutlich wurde sie mit einem Messer attackiert und niedergestochen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde sie mit schweren Verletzungen einem Krankenhaus zugeführt. Eine Mordkommission übernahm noch am Abend die Ermittlungen. Ein Tatverdächtiger konnte bereits in der Nacht festgenommen werden. Am Tatort wurden umfangreiche Spuren gesichert. Vermutlich handelt es sich um eine Beziehungstat. Die Ermittlungen dauern an.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 4. Dezember 2020

Frontalzusammenstoß: Audi-Fahrer rast mit hoher Geschwindigkeit in Gegenverkehr

Zwei Schwerverletzte – Fahrer vermutlich betrunken – Straße komplett gesperrt

ANC-NEWS Leverkusen - Auf der Solinger Straße in Leverkusen-Rheindorf ist gegen 18.50 Uhr (04.12.) der 22-jährige Fahrer eines weißen Audi A4 frontal in den Gegenverkehr geraten. Der Leverkusener und ein ihm entgegenkommender Fahrer (Alter noch unklar) eines Opel Grandland aus Mettmann erlitten infolge der Kollision schwere Verletzungen. Laut Zeugenangaben soll der 22-Jährige aus Richtung Weichselstraße kommend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Opladen unterwegs gewesen sein. In seinem Wagen fanden sich mehrere, teilweise geleerte Bierflaschen. In der Klinik wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Auch der Opel-Fahrer muss stationär im Krankenhaus verbleiben. Ersthelfer betreuten die Schwerverletzten bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte. Die Polizei entsandte das Verkehrsunfallaufnahmeteam. Für die andauernden Aufnahme- und Räumungsarbeiten haben Polizeikräfte die Solinger Straße in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Quelle: Polizei Köln



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

A1: Lkw verliert von Köln bis Schwerte rund 1000 Liter Flüssigkeit

Autofahrer meldeten Farbe auf der Fahrbahn - Gefahrguttransporter hatte wohl Grundierungsmittel geladen - Ausfahrt zur Raststätte Lichtendorf Süd gesperrt

ANC-NEWS Dortmund - Am Donnerstagabend (03.12.) wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz auf die A1 alarmiert. Autofahrer hatten Farbe auf der Fahrbahn bemerkt und die Behörden verständigt. Ein LKW-Fahrer hatte wohl zu spät bemerkt, dass er zwischen Köln und Schwerte rund 1000 Liter flüssige Ladung verlor. Der Lastwagen war dann auf die Raststätte Lichtendorf Süd aufgefahren. Nach ersten Informationen hatte der Gefahrguttransporter unter anderem Grundierungsmittel geladen. Die Ausfahrt zur Raststätte wurde für den Feuerwehreinsatz gesperrt. Die Reinigungsarbeiten zogen sich über mehrere Stunden.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Tankwagen im Waldgebiet bei Langenfeld festgefahren

Mit Diesel beladener Tanklaster drohte im Naturschutzgebiet umzukippen - Siebenstündiger Einsatz der Feuerwehr bis in den späten Abend

ANC-NEWS Langenfeld (Kreis Mettmann) - Ein nicht alltäglicher Einsatz hielt am Donnerstag (03.12.) die Feuerwehr in Atem. Im Naturschutzgebiet "Further Moor" hatte sich am Nachmittag ein Tankwagen festgefahren. Der Fahrer war auf einem Weg im Bereich der A542 unterwegs, der parallel zu Bahngleisen verläuft, war dann links von der Straße abgekommen. Der Lastwagen geriet in Schräglage und drohte umzustürzen. Nach offiziellen Informationen hatte der Tanklaster zwischen 11.000 und 12.000 Liter Diesel an Bord. Das Fahrzeug wurde durch die Einsatzkräfte gesichert, um ein weiteres Abrutschen zu verhindern. Ein weiterer Tankwagen wurde angefordert, um den Kraftstoff in das zweite Fahrzeug umzupumpen. Anschließend kam ein Bergungsfahrzeug zum Einsatz, um den Tankwagen aus der Schräglage zu manövrieren. Die langwierige Bergung musste mit höchster Präzision und Vorsicht erfolgen, um ein Auslaufen des Dieselkraftstoffes oder anderer Betriebsstoffe zu verhindern. Die Einsatzstelle wurde aufgrund der am Abend einsetzenden Dunkelheit ausgeleuchtet. Der gesamte Einsatz wurde nach rund sieben Stunden erfolgreich beendet.

  • inkl. O-Ton Frank Noack - Pressesprecher Feuerwehr Langenfeld



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 3. Dezember 2020

Hagen: Pflegepersonal löscht Brand im Krankenhaus

Feuerwehreinsatz im Johannes-Hospital mit rund 40 Kräften - Patienten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen behandelt 

ANC-NEWS Hagen - Am Donnerstagmorgen (03.12.) gegen 06:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brandereignis im Johannes-Hospital alarmiert. Dort war in einem Patientenzimmer ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Löschkräfte hatte das Pflegepersonal den Brand bereits gelöscht. Die betroffene Station war vorschriftsmäßig evakuiert worden. Aufgrund der Verrauchung waren längere Lüftungsmaßnahmen erforderlich. Insgesamt wurden vier von acht betroffenen Patienten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen behandelt. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen und einem Großaufgebot von rund 40 Einsatzkräften vor Ort. 



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

A3 bei Langenfeld: Schwerer Unfall sorgt für Stau im Berufsverkehr

Unfall im Baustellenbereich - Drei  PKW beteiligt - Zwei Verletzte

ANC-NEWS Langenfeld (Kreis Mettmann) - Am Donnerstagmorgen (03.12) gegen 06:17 Uhr ereignete sich auf der A3 im Baustellenbereich zwischen der Raststätte Ohligser Heide und der Ausfahrt Solingen/Langenfeld in Fahrtrichtung Köln ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten offiziellen Informationen war der Fahrer eines Ford mit seinem Wagen liegengeblieben. Der Fahrer eines Honda wollte diesen langsam überholen, als ein Volvo-Fahrer sich mit höherer Geschwindigkeit näherte und auf den Honda krachte, der durch die Wucht auf den Ford geschoben wurde. Ein PKW stürzte auf die Seite. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Zum Verletzungsgrad gibt es zur Zeit noch keine offiziellen Informationen. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu Staubildung und massiven Störungen im Berufsverkehr. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth