Montag, 10. Mai 2021

Essen: Vollbrand einer Wohnung sorgt für Verkehrschaos

Sperrung der Helenenstraße führte zu Staus und Verspätungen bei Bussen und Bahnen

ANC-NEWS Essen - Am Sonntagabend (09.05.) gegen 19:35 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brandereignis auf die Helenenstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Löschkräfte schlugen Flammen aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Hausbewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht. Die Helenenstraße wurde für die Dauer der Löscharbeiten im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt. Die Feuerwehr war aufgrund der Nachlösch- und Aufräumarbeiten mehrere Stunden in den Einsatz eingebunden. In dieser Zeit kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Störungen im öffentlichen Nahverkehr. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 9. Mai 2021

Familiendrama an Muttertag in Essen

Mordkommission ermittelt nach Fund von drei Leichen

ANC-NEWS Essen - Heute Morgen (9. Mai, gegen 7 Uhr) meldete sich eine 31-jährige Essenerin bei der Polizei, weil sie nicht mehr in Ihre Wohnung gelangte. Die Essenerin hat die Nacht bei einer Bekannten verbracht und wollte heute Morgen wieder zu ihrem 32-jährigen Lebensgefährten und ihren vier und fünf Jahre alten Töchtern. Nachdem die Feuerwehr die Wohnungstür an der Bonifaciusstraße öffnete und die Wohnung durch Polizisten betreten wurde, fanden die Einsatzkräfte drei Leichen. Die eingerichtete Mordkommission hat die Ermittlungen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Essen übernommen und bereits mit der Tatortarbeit begonnen. Die 31-jährige Essenerin wurde noch vor Ort von Notfallseelsorgern betreut und befindet sich weiter in Behandlung. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Ein erweiterter Suizid wird derzeit nicht ausgeschlossen. Quelle: Polizei Essen

  • inkl. O-Ton Pascal Schwarz-Pettinato - Pressesprecher Polizei Essen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Samstag, 8. Mai 2021

Tödlich verletzt: Joggerin in Köln von Auto erfasst

Mercedesfahrer fuhr über Rot - Gaffer filmten den Einsatz - VU-Team im Einsatz

ANC-NEWS Köln - Am Samstagnachmittag (08.05.) kam es gegen 14:30 Uhr auf der Boltensternstraße zu einem schweren Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang. Ein 61-jähriger Mercedesfahrer befuhr die Boltensternstraße Richtung stadtauswärts und erfasste an der Kreuzung Babarastraße eine Joggerin. Die 28-jährige Frau wurde gegen die Frontscheibe des Fahrzeuges geschleudert und fiel dann zu Boden. Der hinzugerufene Rettungsdienst konnte trotz eingeleiteter Reanimation nur noch den Tod feststellen. Zeugen berichteten den Beamten der Polizei vor Ort, dass der Fahrer das Rotlicht missachtet haben soll. Der 61-Jährige wurde ebenfalls bei der Kollision verletzt und musste zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus. Gaffer filmten mit ihren Handys von einem Parkdeck aus das Unfallgeschehen ab. Die Polizei stellte die Personalien fest und fertigten eine Anzeige. Im Mercedes befanden sich zum Unfallzeitpunkt noch zwei Hunde, diese wurden von der Feuerwehr Köln übernommen. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ermittelt nun.

  • inkl. O-Ton Sprecher Polizei vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Großeinsatz: Brand einer Fabrikhalle in Hagen

Streifenwagenbesatzung bemerkte Feuer - Rund 100 Kräfte im Einsatz - Kriminalpolizei ermittelt

ANC-NEWS Hagen - Am frühen Samstagmorgen (08.05.), gegen 02:00 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der Wache Innenstadt Feuer in einer metallverarbeitenden Firma an der Frankfurter Straße. Der Innenraum der Halle und der Dachstuhl standen bereits in Vollbrand. Durch herunterfallende Dachziegel wurden mehrere vor der Firma geparkte Fahrzeuge beschädigt. Einige Anwohner konnten durch Lautsprecherdurchsagen erreicht werden, so dass diese ihre Fahrzeuge in Sicherheit brachten. Die Feuerwehr Hagen war die ganze Nacht mit Löscharbeiten beschäftigt. Die Frankfurter Straße war während dieser Zeit komplett bis gegen 06:00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Durch eine Kehrmaschine der Hagener Entsorgungsbetriebe wurde die Straße gereinigt. Der Gehweg entlang der Firma ist allerdings noch für Fußgänger gesperrt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Zur Höhe des Sachschadens kann die Polizei zurzeit noch keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei Hagen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (Quelle: Polizei)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

A46 bei Hilden: Tödlicher Motorradunfall

Kradfahrer (57) stirbt nach Alleinunfall - Ersthelfer versuchten zu reanimieren - Autobahnausfahrt mehrere Stunden gesperrt

ANC-NEWS Hilden (Kreis Mettmann) - Am Freitagabend (07.05.) gegen 21:10 Uhr ereignete sich an der Autobahnausfahrt Erkrath ein schwerer Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang. Nach ersten Informationen war ein 57-jähriger Motorradfahrer auf der Autobahn 46 in Richtung Düsseldorf unterwegs. In der Abfahrt verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Krad und stürzte zu Boden. Bei dem Sturz wurde der Motorradfahrer gegen ein Verkehrszeichen geschleudert und verlor sofort das Bewusstsein. Ersthelfer kamen zum Unfallort und fingen sofort mit der Reanimation des 57-Jährigen an. Der alarmierte Notarzt konnte trotz sofortiger Hilfe nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Während der Einsatzmaßnahmen war die Abfahrt Erkrath in Fahrtrichtung Düsseldorf für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Weidkamp 176, 45356 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth