Montag, 18. Juni 2018

Verdacht auf illegalen Waffenhandel

Zeitgleiche Durchsuchungen in Kroatien, Schweiz und Deutschland

ANC NEWS Essen - Am Montagmorgen (18.06.) gegen 07:30 Uhr fanden gleichzeitig Durchsuchungen in Kroatien, Schweiz und in Deutschland statt. Es besteht der Verdacht auf illegalen Waffenhandel auf internationaler Ebene. In Essen (NRW) wurden an der Bocholder Straße mehrere Wohnungen durchsucht, eine beschuldigte Person konnte widerstandslos zur Vernehmung mitgenommen werden. Ergebnisse zu den Durchsuchungen, lagen am Morgen noch nicht vor.

  • inkl. O-Ton Lars Lindemann - Pressesprecher Polizei Essen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Pinkpop-Festival: Kleinbus fährt in Personengruppe

Ein Toter, drei schwer verletzte Personen – Fahrer flüchtet

ANC-NEWS NL Landgraaf. In den Morgenstunden (18.6.) hat ein Kleinbus in Landgraaf bei Aachen mehrere Personen erfasst. Eine Person verstarb an der Unfallstelle, drei Personen wurden schwer verletzt. Der Kleinbus ist flüchtig. Die Polizei hat die Umgebung abgesperrt. Der Unfall ereignete sich vor dem Gelände zum Campingplatz des Pinkpop-Festivals. Ein Großaufgebot von Rettungskräften, unterstützt durch zwei Rettungshubschrauber waren an der Einsatzstelle.

  • Inkl. O-Ton: Hub Haenen Polizei Limburg, Leon Eumelen Feuerwehr.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

23-jähriger PKW-Fahrer stirbt bei Unfall auf A3 bei Königswinter

Fahrzeug überschlug sich mehrmals

ANC-NEWS Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) - Am späten Sonntagabend (17.06.) ereignete sich auf der A3 bei Bockeroth ein schwerer Unfall mit tragischem Ausgang. Ein 23-Jähriger war gegen 23:20 Uhr in Fahrtrichtung Köln mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen. Nach offiziellen Informationen hatte sich das Fahrzeug mehrmals überschlagen, bevor es im Graben liegen blieb. Der 23-jährige Fahrer aus Darmstadt war aus dem PKW geschleudert worden. Er wurde von den Rettungskräften schwer verletzt im Grünstreifen entdeckt. Mithilfe von Spürhunden, einem Hubschrauber und einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Unfallopfern gesucht. Es wurden jedoch keine weiteren Insassen gefunden. Der junge Mann erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. In den vergangenen Monaten war es auf diesem Autobahnabschnitt am "Bockerother Berg" immer wieder zu schweren Unfällen gekommen.

  • inkl. O-Ton Hendrik Müller-Rask - Autobahnpolizei



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Wohnungsbrand in Essen

Zwei Personen über Drehleiter und Katze gerettet -  

ANC-NEWS Essen - Am Montag (18.06.) gegen 3 Uhr wurde die Feuerwehr Essen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Königsteiner Straße im Stadtteil Frohnhausen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Löschkräfte war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Die Bewohnerin der Brandwohnung wurde von der Polizei ins Freie gebracht. Zwei weitere Hausbewohner machten sich an den Fenstern im dritten Obergeschoss bemerkbar. Sie wurden durch die Feuerwehr über eine Drehleiter gerettet. Außerdem wurde eine Katze aus einer der Nachbarwohnungen in Sicherheit gebracht und der Besitzerin übergeben. Die Feuerwehr löschte den Brand mit zwei Trupps im Innenangriff. Die Bewohnerin der Brandwohnung wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus transportiert. Durch die beengte Parksituation war es schwierig, die Einsatzfahrzeuge zu rangieren und in Stellung zu bringen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

  • inkl. O-Töne von Anwohner und Susanne Klatt (Feuerwehr Essen)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 17. Juni 2018

Lagerhallenbrand in Dortmund

Mehrere Explosionen durch gelagerte Gasflaschen

ANC-NEWS Dortmund - Gegen 0:10 alarmierten mehrere Anrufer die Feuerwehr aufgrund einer starken Rauchentwicklung und sichtbaren Feuerscheins auf einem Betriebsgelände an der Ravensberger Straße. Da sich auf diesem Gelände unter anderem ein Vertrieb von Europaletten befindet, ging man davon aus, dass dort gelagerte Paletten brannten. Die ersteintreffenden Kräfte stellten schnell fest, dass es sich bei dem Feuer aber um den Brand einer etwa 10 x15m großen Lagerhalle handelte und dass das Palettenlager nur geringfügig betroffen war. Durch den sofortigen Aufbau einer sogenannten Riegelstellung konnte das Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Lagerhalle verhindert werden. Da sich die Einsatzstelle etwas abseits der Straße befand, gestaltete sich die Wasserversorgung schwierig und es wurde eine Löschwasserkomponente der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert. Als sich gegen 0:45 mehrere starke Explosionen in der Brandstelle ereigneten, mussten sich die Einsatzkräfte auf einen gewissen Sicherheitsabstand zurückziehen und konnten das Feuer nur noch von aussen über Wasserwerfer und eine Drehleiter bekämpfen. Zusätzlich wurde der Teleskopmast zur Einsatzstelle gerufen. Durch die Explosionen wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Explosinen wurden durch Gasflaschen hervorgrufen, die zum Betrieb eines Gabelstaplers genutzt werden. Da in der Lagerhalle neben carritativen Gütern, die für Afrika bestimmt waren auch Autoreifen gelagert wurden, setzte die Feuerwehr im weiteren Einsatzverlauf Schaum ein, um die Flammen zu bekämpfen. Gegen 7:40 war das Feuer gelöscht und die Brandschützer übergaben die Einsatzstelle an die Polizei. Im Verlauf des Tages führt die Feuerwehr eine Revision der Brandstelle durch. Hierbei werden mit Wärmebildkameras noch etwaige Glutnester gesucht. Die Feuerwehr war zeitweise mit über 50 Kräften von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes vor Ort. Quelle: Feuerwehr Dortmund



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Mönchengladbacher landet mit seinem Auto im Feld

21-jähriger Fahrer verliert Kontrolle

ANC-NEWS Tönisvorst. Ein 21-jähriger Mönchengladbacher Pkw-Fahrer verlor in den Morgenstunden (17.6.) auf der Unterweidener Straße die Kontrolle über seinen Pkw. Er dreht sich mehrfach, gerät auf die Gegenfahrbahn und überschlägt sich. Ein massives Verkehrshinweisschild wird aus der Verankerung gerissen. Der Wagen kommt erst nach 50 Metern in einem Feld an der der St. Töniser Straße auf dem Dach liegend zum Stillstand. Rettungskräfte versorgen die beiden Mönchengladbacher an der Unfallstelle. Der Fahrer und seine 24-jährige Beifahrerin werden schwer verletzt ins Kempener und Krefelder Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth