Dienstag, 20. November 2018

Buttersäure: Großer Feuerwehreinsatz an Essener Gymnasium

Schule evakuiert - Bestialischer Gestank im Gebäude - Über 50 betroffene Schüler

ANC-NEWS Essen - Am Dienstagvormittag (20.11.) gegen 11:19 Uhr rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot zum Theodor-Heuss-Gymnasium nach Essen-Kettwig aus. Dort sorgte ein furchtbarer Gestank im gesamten Gebäude für Aufregung bei Lehrern und Schülern. Nach ersten Informationen hatte ein Lehrer eine zunächst unbekannte, übel riechende Substanz in den Kellerräumen entdeckt und diese mit einer Lauge abgebunden. Bei der Substanz handelte es sich nach offiziellen Informationen der Feuerwehr um Buttersäure. Das Gebäude wurde geräumt, die Schüler in einem Bus betreut. Eine Notärztin untersuchte ca. 53 betroffene Kinder, die teilweise Anzeichen von Übelkeit zeigten. Möglicherweise handelt es sich bei der Ausbringung der Buttersäure im Keller um einen klassischen Schülerscherz.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Gartenlaubenbrand mit massiver Rauchentwicklung in Neuss

Meterhohe Flammen - Bürger über Warn-App NINA informiert

ANC-NEWS Neuss - Die Feuerwehr Neuss wurde in der Nacht zu Dienstag (20.11.) gegen 03:50 Uhr zu einem Brand auf die Reuschenberger Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war ein starker Feuerschein für die Einsatzkräfte wahrnehmbar. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass eine große Gartenlaube in voller Ausdehnung brannte. Die Flammen schlugen meterhoch in den Nachthimmel. Die Bevölkerung im Stadtteil Holzheim wurde über die Warn-App NINA dazu aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Montag, 19. November 2018

Missglückter Abladevorgang - Tonnenweise Schotter auf Straße gekippt

31-jährige Autofahrerin konnte noch rechtzeitig ausweichen

ANC-NEWS Köln - Ein missglückter Abladevorgang von mehreren Tonnen Schotter hat am Mittwochnachmittag (19. November) in Köln-Mülheim zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei ist eine Frau (31) leicht verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen wollten Bahnarbeiter auf der DB-Brücke Schanzenstraße den Schotter abladen. Aus bislang ungeklärten Gründen kippte der Güteranhänger die Steine jedoch auf der falschen Seite ab. Die tonnenschwere Ladung verteilte sich auf der Brücke. Teile des Schüttguts stürzten jedoch auch auf die unter der Brücke verlaufende Fahrbahn. Eine BMW-Fahrerin wich den herunterstürzenden Steinmassen aus. Trotzdem wurde ihr Fahrzeug und beschädigt. Die Frau erlitt einen Schock. Gegen 18.40 Uhr war die Fahrbahn geräumt und die eingesetzten Polizisten gaben die Straße wieder für den Verkehr frei. Quelle: Polizei Köln



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Stundenlange Geiselnahme an Bochumer Tankstelle beendet

Bewaffneter Täter durch SEK festgenommen - Kassiererin unverletzt befreit 

ANC-NEWS Bochum - Am Montagmorgen (19.11.) gegen 07:30 Uhr hatte ein bewaffneter Mann den Verkaufsraum einer Total-Tankstelle an der Hauptstraße in Bochum-Langendreer betreten und eine Angestellte bedroht. Die Polizei war daraufhin mit zahlreichen Einsatzkräften unter SEK-Beteiligung ausgerückt und hatte die Tankstelle umstellt. Die Straßen im Bereich von mehreren hundert Metern um den Tatort wurden gesperrt. Gegen 11 Uhr konnte der Mann durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei festgenommen werden. Die Angestellte wurde unverletzt befreit. Der Täter blieb ebenfalls unverletzt. Die Hintergründe der Tat werden im privaten Bereich des Mannes vermutet. Die Tankstellenmitarbeiterin soll als unbeteiligte Dritte in die Bedrohungssituation geraten sein. Einen terroristischen Hintergrund hatte die Polizei von Beginn an ausgeschlossen.

  • inkl. O-Ton Marco Bischoff - Pressesprecher Polizei Bochum



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Razzien in den Niederlanden wegen Verdacht auf Betrug mit Viehdung

Durchsuchungen im Süden Hollands - Illegale Gülle-Exporte auch nach NRW vermutet

ANC-NEWS Limburg (NL). 1,4 Millionen Tonnen Gülle exportieren die Niederlande jedes Jahr. Ein Großteil davon landet auf den Feldern in NRW, zum Teil illegal. Am Montagmorgen (19.11.) wurden unter Federführung der Staatsanwaltschaft in Den Haag Privat- und Geschäftsräume des Direktors und Inhabers Frank B. sowie anderer Mitarbeiter der Düngemittelberatungsfirma Bergs Advies in Limburg durchsucht. Des weiteren waren von der Durchsuchungsaktion ein Dutzend Unternehmen von Kunden der Agentur betroffen. Bei Bergs Advies handelt sich um die größte Dungberatungsagentur in den Niederlanden. Das Unternehmen im Limburger Dorf Heythuysen steht im Verdacht, eine koordinierende Rolle bei Tiermistbetrug zu spielen. Die Agentur verwaltet einen Großteil des Gülleflusses in den Niederlanden. Nach ersten offiziellen Informationen wurden u.a. mehrere Computer beschlagnahmt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 18. November 2018

Umfangreiche Untersuchungen nach Zusammenstoß zweier Flugzeuge

Pilot (70) starb bei dem Luftfahrtunfall

ANC-NEWS Erkelenz (Kreis Heinsberg) - Am Samstagnachmittag (17.11.) gegen 15.30 Uhr stießen in der Nähe des Ultra-Leichtflughafens an der Landstraße 19 in Erkelenz zwei Ultra-Leichtflugzeuge zusammen. Der Flugunfall ereignete sich, als vom Kückhovener Flughafen ein 70-jähriger Pilot aus Jülich startete und sich ein 60-jähriger Pilot aus Hürth im Landeanflug befand. In der Luft stießen die beiden Flugzeuge zusammen und stürzten anschließend in der Nähe des Flughafens in die Feldgemarkung zwischen der Ortschaft Berverath und der Landstraße 19. Für den 70-jährigen Piloten kam jede Hilfe zu spät - er verstarb an der Unfallstelle. Sein Flugzeug war bei dem Absturz in Brand geraten. Der schwerverletzte Pilot wurde nach notärztlicher Versorgung am Unglücksort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung führten am Sonntag (18.11.) mit der Polizei umfangreiche Untersuchungen an der Unglücksstelle durch.

  • inkl. O-Ton Geschäftsführer des Flugvereins



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth