Montag, 15. April 2024

Essen: Rettungswagen geht in Flammen auf

Rettungswagen auf dem Weg zur Werkstatt - Vollbrand - Rettungsbesatzung handelte geistesgegenwärtig - Mehrstündige Sperrung

ANC-NEWS Essen - Am Montagmorgen (15.04.) ereignete sich auf der Frankenstraße kurz hinter der Wuppertaler Straße in Essen ein Brandereignis, als ein Rettungswagen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis in Flammen aufging. Gegen 09:40 Uhr wurden die Feuerwehr Essen mit zwei Löschfahrzeugen zu einem brennenden Rettungswagen auf der Frankenstraße gerufen. Während der Anfahrt konnten die Retter eine starke Rauchsäule am Himmel erkennen. Als der Rettungswagen Feuer fing, handelte die Besatzung geistesgegenwärtig und brachte alle Rettungstaschen, die Trage und zwei Sauerstoffflaschen in Sicherheit, um eine mögliche Explosion zu verhindern. Bei Ankunft der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Dennoch gelang es den Einsatzkräften, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Zum Zeitpunkt des Brandes wurde kein Patient transportiert. Nach ersten Informationen befand sich der Wagen auf dem Weg in eine Werkstatt. Der Vorfall ereignete sich in Höhe der Haltestelle Annental und wird vermutlich auf einen technischen Defekt zurückgeführt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, jedoch musste die Straße für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 12. April 2024

Schwerer Verkehrsunfall in Essen: Löschfahrzeug kollidiert mit Pkw

Neun verletzte Personen, davon fünf Einsatzkräfte - Mögliche Vorfahrtsmissachtung - Starke Unfallschäden - VU-Team im Einsatz

ANC-NEWS Essen - Schwerer Verkehrsunfall in Essen. Am späten Freitagabend (12.04.) ereignete sich auf der Dellwiger Straße ein tragischer Zusammenstoß. Ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Essen war auf dem Rückweg von einem Einsatz, als es zu einer Kollision mit einem Pkw kam. Offenbar hatte ein VW Jetta mit niederländischem Kennzeichen aus der Wertstraße kommend die Vorfahrt missachtet und bog in die Dellwiger Straße ein. Das Löschfahrzeug prallte mit voller Wucht seitlich in den PKW, wodurch die Airbags auslösten. Die Einsatzkräfte riefen sofort über Funk Verstärkung herbei. Glücklicherweise wurden alle fünf Feuerwehrleute im Löschfahrzeug nur leicht verletzt, während vier Insassen des VW mittelschwere Verletzungen erlitten. Alle Verletzten wurden in Essener Krankenhäuser gebracht. Obwohl das Bild der Zerstörung dramatisch war, wurde niemand eingeklemmt. Ein VU-Team der Polizei nahm noch am Abend die ersten Ermittlungen am Unfallort auf. Das beschädigte Einsatzfahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

  • inkl. O-Ton Christian Schmücker - Pressesprecher Feuerwehr Essen



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 11. April 2024

Bewohner vermisst: Dramatischer Wohnungsbrand in Oberhausen

Flammen schlugen aus mehreren Fenstern - Polizisten retten Bewohner aus Brandobjekt - Geschossdecke eingestürzt - Bewohner der Brandwohnung vermisst

ANC-NEWS Oberhausen - In der Nacht auf den 11. April 2024 meldeten gegen 01:00 Uhr mehrere Anrufer, unter anderem auch ein Bewohner des Brandobjektes, Flammenschein und eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in Oberhausen Altstaden. Da sich noch Personen in der Brandwohnung aufhalten sollten, alarmierte die Leitstelle der Feuerwehr umgehend den Löschzug der Feuerwache 1 sowie ergänzende Kräfte der Feuerwache 2. Bei Eintreffen der ersten Einheiten an der Einsatzstelle bestätigte sich das Meldebild. Im 1. Obergeschoss des Objektes schlugen bereits Flammen aus mehreren Fenstern. Die Bewohner des Erdgeschosses konnten sich selbst bzw. angeleitet durch die bereits zuvor eingetroffene Polizei aus dem Gebäude retten und blieben unverletzt. Der Bewohner des 1. Obergeschosses sollte sich möglicherweise noch in der Wohnung befinden, sodass als Erstmaßnahme Kräfte in das betroffene Geschoss entsandt wurden. Aufgrund der thermischen Einwirkung und der Bausubstanz mussten sich die im Innenangriff eingesetzten Trupps nach kurzer Zeit aus dem Objekt zurückziehen. Nach wenigen weiteren Minuten stürzten Teile der Geschossdecke des Obergeschosses ein. Über einen umfangreichen Außenangriff wurde die Brandbekämpfung fortgeführt. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der massiven Brandeinwirkung wird sich die Abarbeitung der Einsatzstelle noch in den Donnerstagvormittag ziehen. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwachen 1 und 2 sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen. Sie unterstützten im Bereich des Grundschutzes sowie auch an der Einsatzstelle selbst. Laut Aussage der Feuerwehr am Donnerstagmorgen (11.04.) wird derzeit ein Bewohner vermisst.. Quelle: Feuerwehr



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Köln: Mann (68) von Kehrmaschine erfasst

Fußgänger schwer verletzt - Kehrmaschine prallte im Anschluss gegen einen Ampelmast - VU-Team im Einsatz

ANC-NEWS Köln - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Mittwochabend (10.04.) unmittelbar zwischen dem Kölner Dom und dem Hauptbahnhof. Eine Kehrmaschine der Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) und ein 68-jähriger Fußgänger kollidierten aus bislang ungeklärten Gründen miteinander. Bei dem Unfall prallte das Arbeitsgerät anschließend gegen einen Ampelmast. Der Fußgänger wurde zeitweise unter dem Kehrwerk eingeklemmt. Rettungskräfte brachten ihn schwer verletzt in ein Krankenhaus. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam (VU-Team) der Polizei Köln sicherte die Spuren am Unfallort. Die Trankgasse war für mehrere Stunden gesperrt.



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth