Montag, 22. April 2019

Große Rauchentwicklung bei Lagerhallenbrand in Essen

Rasante Brandausweitung - Halle mit Kunststoff- und Messebauartikel ausgebrannt - Bevölkerung per Warn-App NINA alarmiert

ANC-NEWS Essen - Am frühen Ostermontag (22.04.) wurde die Feuerwehr zu einem Brand an der Alten Bottroper Straße in Essen-Bergeborbeck alarmiert. Bei einem kunststoffverarbeitenden Betrieb, der auch Messebau betreibt, war aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Der Lagerraum, in dem mehrere Tonnen Kunststoff- und Messebauartikel lagerten, stand bereits nach kurzer Zeit im Vollbrand. Das Feuer breitete sich sehr schnell auf die gesamte Lagerhalle aus. Eine Brandausbreitung auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Wegen der starken Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung wurde die Bevölkerung über die Warn-App NINA alarmiert und aufgefordert die Fenster und Türen zu schließen, Klima- und Lüftungsanlagen abzuschalten. Die Essener Feuerwehr war mit drei Löschzügen und der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort. Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Brandursachenermittlungen aufgenommen.

  • Inkl. O-Ton Sascha Keil - Feuerwehr Essen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 21. April 2019

Großeinsatz der Feuerwehr: Weitläufiger Flächenbrand an Bahngleisen

Strecke Köln-Wuppertal komplett gesperrt - Über 120 Kräfte im Einsatz

ANC-NEWS Leverkusen - Die Feuerwehr Leverkusen erhielt am Sonntagnachmittag (21.04.) um 14:26 Uhr die ersten Notrufe über einen Flächenbrand im Bereich der Alkenrather Straße in Höhe Esso Tankstelle. Im weiteren Verlauf hat sich der Brand entlang der Bahngleise weiter auf das Gebiet zwischen Willy-Brand-Ring und Fixheider Straße ausgebreitet. Zwischenzeitlich konnte der Brand auf den Bereich zwischen der THW-Unterkunft Schlangenhecke und der Fixheider Straße begrenzt werden. Die Löschmaßnahmen dauern noch mehrere Stunden an. Es sind alle Löschzüge der Feuerwehr Leverkusen sowie mehrere Einheiten der Feuerwehr Köln mit rund 120 Einsatzkräften im Einsatz. (Quelle: Feuerwehr)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Verkehrsunfall: Drei junge Menschen verlieren ihr Leben am Ostersonntag

Motorblock aus PKW gerissen - Unfallstelle glich einem Trümmerfeld
 
ANC-NEWS Marl (Kreis Recklinghausen) - Am frühen Sonntagmorgen (21.04.) um 06.13 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann mit einem Opel-Astra die Victoriastraße in Marl in westlicher Richtung. Unmittelbar vor der Einmündung Droste-Hülshoff-Straße kam das Fahrzeug in einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Die in dem Fahrzeug befindlichen jungen Männer aus Marl (Fahrer 21 Jahre, Beifahrer 19 und 21 Jahre alt) wurden bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass sie an der Unfallstelle verstarben. Für den Zeitraum der umfangreichen Unfallaufnahme wurde die Victoriastraße durch die Polizei komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an. (Quelle: Polizei)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Update: Mann erheblich durch polizeilichen Schusswaffengebrauch verletzt

Update 21.04.: Am Samstagabend (20. April) verstarb der 77-Jährige an seinen Verletzungen. Das zuständige Amtsgericht hat für den heutigen Nachmittag die Durchführung eine Obduktion beschlossen.

ANC-NEWS Bochum - Am Donnerstagabend (18.04.), gegen 18:00 Uhr, kam es zu einem Schusswaffengebrauch auf einem Friedhof an der Kirchhapener Straße in Bochum. Ein Zeuge informierte die Polizei, dass er einen Mann mit einer vermutlich durchgeladenen Schusswaffe auf dem Friedhof beobachte. Sofort alarmierte Einsatzkräfte trafen den beschriebenen Waffenträger auf dem Friedhof an. Seitens des Mannes kam es, laut einer Sprecherin der Polizei, zu einer Bedrohungshandlung gegen die eingesetzten Beamten. Zum eigenen Schutz schossen die Polizisten auf den 77-Jährigen. Der Mann wurde erheblich verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Aus Neutralitätsgründen hat eine Mordkommission der Polizei Essen die Ermittlungen übernommen. Der zuständige Oberstaatsanwalt Herr Bachmann von der Staatsanwaltschaft Bochum begleitet verantwortlich die weiteren Maßnahmen. Die Ermittlungen dauern an. (Quelle: Polizei)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Samstag, 20. April 2019

Waldbrand in Hilden sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Kräfte aus dem gesamten Kreis im Einsatz - Polizei mit Hubschrauber vor Ort

ANC-NEWS Hilden (Kreis Mettmann) - Am frühen Samstagnachmittag (20.04.) brach im Hildener Stadtwald ein Feuer, aus noch ungeklärter Ursache, auf einer großen Fläche im Wald aus. Die Feuerwehrkräfte forderten im Rahmen der Brandbekämpfung Unterstützungen aus dem gesamten Kreisgebiet an. Die Rauchsäule, die aus dem Waldgebiet im Bereich der Waldkaserne, aufstieg, war kilometerweit zu sehen. Ein Hubschrauber der Polizei verschaffte sich aus der Luft eine Übersicht, um die gewonnenen Informationen über die genauen Brandstellen an die Feuerwehr weiterzugeben. Die Nachlöscharbeiten werden wahrscheinlich noch bis zum Samstagabend andauern. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Verkehrskontrolle eskalierte - Über 50 Männer bedrängten Polizisten

Ausfahrten der A40 wurden gesperrt um weiteren Zulauf zu verhindern

ANC-NEWS Mülheim/Ruhr - Am Freitagabend (19.04.) wollten Beamte der Polizei gegen 20:00 Uhr in Mülheim-Styrum eine reguläre Verkehrskontrolle auf der Oberhausener Straße durchführen. In Höhe des Willy-Brandt-Platzes stoppten sie einen Wagen mit insgesamt vier Insassen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Judith Herold nahmen die eingesetzten Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch wahr. Zwecks Blutprobe wollten die eingesetzten Polizisten den Mann mit auf eine Wache nehmen. Schnell versammelten sich über 50 Personen rund um die Einsatzkräfte, hauptsächlich mit osteuropäischem Hintergrund, aus den angrenzenden Lokalitäten und Wohnungen. Die Stimmung wurde, laut der Sprecherin, zunehmend aggressiver gegenüber den Beamten, die daher Verstärkung von umliegenden Wachen bzw. Städten anfordern mussten. Neben verbalen Attacken leisteten mehrere Männer körperlichen Widerstand gegen die Polizeikräfte. Insgesamt wurden acht Personen festgesetzt, davon drei festgenommen und zu einer Polizeiwache verbracht. Mehrere Strafanzeigen und Platzverweise wurden durch die Beamten gefertigt. Um einen möglichen Zulauf von Angehörigen und/oder Bekannten der Personengruppe(n) zu verhindern, sperrte die Polizei sämtliche Zufahrtswege zur Einsatzörtlichkeit auf der Oberhausener Straße. Dazu zählten auch Ausfahrten der angrenzenden Autobahn 40. Der Einsatz, zu dem die Ermittlungen derzeit noch laufen, dauerte über zwei Stunden an.

  • inkl. O-Ton Judith Herold - Pressesprecherin Polizei Essen vor Ort





Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 18. April 2019

Brandanschlag auf AfD-Fahrzeuge: Polizei hebt in Gebäude nebenan Drogenplantage aus in Essen

Großfund von 1.000 Hanfpflanzen - Zusammenhang mit AfD wird untersucht

ANC-NEWS Essen - Nach dem Brandanschlag auf drei Fahrzeuge der AfD (wir berichteten), die auf dem Gelände einer früheren Flüchtlingsunterkunft auf der Münchener Straße in Holsterhausen abgestellt waren, hat der Staatsschutz seine Ermittlungen aufgenommen. Es wird von einer politisch motivierten Tat ausgegangen. Die Flammen hatten auf ein leerstehendes Gebäude übergegriffen. Nach den Löscharbeiten entdeckte die Polizei am Donnerstagmorgen bei der Begehung zufällig eine Hanf- bzw. Cannabisplantage im Keller und im Erdgeschoss des Gebäudes. Die Ermittler sprechen in diesem Zusammenhang von einem Großfund. Im Keller wurden 1.000 nicht abgeerntete Pflanzen entdeckt, im Erdgeschoss war die Plantage bereits abgeerntet. Nun werden die polizeilichen Ermittlungen zeigen, inwieweit die AfD als Mieter oder Vermieter der Räume in Frage kommt und dann möglicherweise Kenntnis von dieser Plantage gehabt haben könnte.

Inklusive O-Töne:
  • Judith Herold - Pressesprecherin Polizei Essen
  • Guido Reil - AfD



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth