Donnerstag, 18. Juli 2024

Tödliche Messerattacke in Wuppertal

Drei Täter flüchtig - Vor Ort noch versucht zu reanimieren - Großeinsatz der Polizei - Seelsorger im Einsatz

ANC-NEWS Wuppertal - Am 17.07.2024, um 23:36 Uhr, erhielt die Polizei einen Notruf durch einen Anwohner, dass es in der Gruitener Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam, in dessen Verlauf eine Person verletzt worden sei. Die eingesetzten Beamten fanden im Hinterhof des Wohnhauses einen 24-jährigen Mann, der mutmaßlich diverse Stichverletzungen aufwies und umgehend - zunächst von den Beamten und später den Rettungskräften - reanimiert werden musste. Die Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, in dem er wenig später verstarb. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnten die drei mutmaßlichen Täter, die sich in unbekannte entfernt hatten, nicht angetroffen werden. Quelle: Polizei



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Ausgedehnter Wohnungsbrand in Gelsenkirchen

Flammen schlugen aus Fenster - Menschenrettung - Vier Personen untersucht - 50 Einsatzkräfte vor Ort

ANC-NEWS Gelsenkirchen - Zu einem Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss rückte die Feuerwehr Gelsenkirchen in den frühen Morgenstunden des Donnerstags (18.07.) nach Rotthausen in die Steinfurthstraße aus. Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr sind heute Nacht um 02:52 Uhr zu einem Brand mit "Menschenleben in Gefahr" in die Steinfurthstraße ausgerückt. Beim Eintreffen der ersten Einheiten schlugen bereits Flammen auf der Gebäuderückseite aus einem Fenster im 1. Obergeschoss. Eine Person an der Straßenseite stand am Fenster und wurde mittels einer Steckleiter gerettet. Eine weitere bettlägerige Person galt als vermisst und konnte von der Feuerwehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Über den verrauchten Treppenraum hatten die übrigen Bewohner das Haus bereits verlassen. Insgesamt wurden 4 Personen dem bereitstehenden Rettungsdienst/Notarzt übergeben. Von diesen wurden zwei Personen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden von den weiteren eingesetzten Einsatzkräften umfangreiche Nachlöscharbeiten durchgeführt. Vor Ort waren die Einheiten der Wachen Altstadt, Heßler und Buer der Berufsfeuerwehr. Zusätzlich unterstützte die Einheit der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Löschzug Altstadt an der Einsatzstelle. Das Ausbildungslöschfahrzeug wurde ebenfalls zur Einsatzstelle entsandt und eingesetzt. Die Feuerwehr Gelsenkirchen war in der Nacht mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat nach den Löscharbeiten am Brandort die Ermittlungen aufgenommen. Quelle: Feuerwehr



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Großeinsatz der Polizei in Gelsenkirchen am Rande des Taylor Swift Konzerts

SEK stürmt Wohnung nach Knallgeräuschen - Tatort in der Nähe der Arena - Drohne im Einsatz - Mehrere Straßen gesperrt

ANC-NEWS Gelsenkirchen - Ein Mann hat am Mittwochabend, 17. Juli 2024, einen größeren Polizeieinsatz in Erle ausgelöst. Gegen 21.30 Uhr waren Einsatzkräfte aufgrund einer Hilfe suchenden Person in die Wirknerstraße gefahren. Als sie vor der Wohnung des 70-Jährigen angekommen waren, nahmen sie Knallgeräusche wahr. Daraufhin wurde der Einsatzort weiträumig abgesperrt und Spezialeinheiten hinzugezogen. Der Gelsenkirchener, der sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde schließlich vor Ort von den Einsatzkräften überwältigt. Dabei wurde er leicht verletzt und von Rettungskräften versorgt. Im Anschluss wurde er zur weiteren Behandlung seiner psychischen Ausnahmesituation in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an. Durch Straßensperrungen kam es bei der Abreise vom Taylor Swift-Konzert in der angrenzenden Arena zu Verkehrsbehinderungen. Quelle: Polizei



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Mittwoch, 17. Juli 2024

Hagen: LKW erfasst Radfahrerin beim Abbiegen

Polizei untersucht Missachtung der Ampelregelung - Radfahrerin (63) schwer verletzt - Rettungshubschrauber im Anflug abbestellt

ANC-NEWS Hagen - Am Mittwochvormittag (17.07.) wurden die Rettungskräfte aus Hagen gegen 10 Uhr zu einem schweren Zusammenstoß auf der Eckeseyerstraße alarmiert. Nach ersten Informationen war eine 63-jährige Frau mit ihrem Fahrrad in Richtung Bahnhof unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Ein LKW-Fahrer, der in derselben Richtung fuhr, erfasste die Radfahrerin beim Rechtsabbiegen. Die Frau geriet unter den Lastwagen und erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, konnte jedoch im Anflug wieder abbestellt werden. Die schwer verletzte Radfahrerin wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrrad der Frau wurde bei dem Zusammenstoß stark beschädigt. Die Polizei untersucht derzeit, ob eine Missachtung der Ampelregelung zum Unfall geführt haben könnte. Für die Unfallaufnahme musste die Eckeseyerstraße bis 12 Uhr gesperrt werden. Ein Unfallteam der Polizei ermittelt nun die genauen Umstände des Unfalls.



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Montag, 15. Juli 2024

Maastricht: Feuer zerstört Halle mit Elektrobussen

Mitarbeiter brachten mehrere Busse in Sicherheit - Halle mit Elektrobussen komplett zerstört - Hoher Sachschaden

ANC-NEWS Maastricht (NL) - In der Nacht zum Montag (15.07.) brach ein Feuer in einem Busdepot des Transportunternehmens Arriva am Korvetweg in Maastricht aus. Das Feuer wütete in der Halle, wo die elektrischen Stadtbusse gewartet wurden. Die Halle und die darin abgestellten Busse wurden zerstört. Während das Feuer im Gebäude tobte, entfernten Mitarbeiter Busse vom Gelände und brachten sie in Sicherheit. Die Werkstatt selbst wurde vollständig zerstört. Am Morgen war noch unklar, wie viele Busse zerstört wurden und wie es zu dem Brand kommen konnte. Im Umfeld des Brandes wurden Messungen durchgeführt, jedoch wurden keine besorgniserregenden Werte festgestellt. Das Feuer konnte am Montagmorgen gegen 2:15 Uhr unter Kontrolle gebracht werden, es entstand hoher Sachschaden.

Inklusive niederländische O-Töne:
  • Ger Kitzen - VRLZ
  • Stefan Claessens - Arriva Nederland



Bestellung von Bewegtbild (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Laaksweg 7, 45359 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth