Sonntag, 15. September 2019

Festnahmen nach Bundesligaspiel in Köln

Mann beschleunigt sein Auto und steuert auf Polizisten zu

ANC-NEWS Köln - Die Polizei Köln hat nach dem Bundesligaspiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag (14.09.) mehrere Personen in Gewahrsam und zwei Personen vorläufig festgenommen. Nachdem ein 27-jähriger Mann in der Robert-Perthel-Straße von einem Polizisten angehalten werden sollte, beschleunigte der Mann und fuhr unmittelbar auf den Beamten zu. Dieser konnte sich nur mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. Er blieb unverletzt. Nach kurzer Verfolgung wurden der 27-jährige Fahrer und die weiteren Insassen von der Polizei gestellt. Das Fahrzeug gehörte zu einer Kolonne von mehreren Fahrzeugen, die kontrolliert werden sollten. Dabei stellte die Polizei Schlagwerkzeuge und Vermummungsgegenstände sicher. Es bestand der Verdacht, dass sich die 25 Männer auf dem Weg zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung befanden. Die Polizei nahm den 27-jährigen Fahrer fest und alle übrigen zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam. Quelle: Polizei Köln



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in Düsseldorf

Eine Brandausweitung auf das Flachdach konnte verhindert werden - Hoher Sachschaden

ANC-NEWS Düsseldorf - Aufgrund einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Potsdamer Straße alarmierten Passanten am frühen Samstagabend (14.09.) die Düsseldorfer Feuerwehr. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatte ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma bereits den 24-jährigen Mieter aus der brennenden Wohnung in der 2. Etage gerettet. Beide erlitten eine Rauchgasvergiftung und kamen in ein Krankenhaus. Die Flammen schlugen bereits aus dem durch die Hitze zerstörten Fenster der Wohnung und drohten auf das darüber liegende Flachdach überzugreifen. Das konnte glücklicherweise durch die Feuerwehr verhindert werden. Während der Löscharbeiten meldete sich eine weitere Person bei den Einsatzkräften, die zu viel Rauch eingeatmet hatte. Auch diese Person musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Samstag, 14. September 2019

Straßenbahn erfasst 22-jährige Fußgängerin in Köln

Der Notarzt konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen

ANC-NEWS Köln - Bei einem Verkehrsunfall auf der Aachener Straße in Köln Weiden ist am Samstagabend (14. September) eine junge Frau (22) ums Leben gekommen. Am Ortsausgang stand sie um kurz nach 18 Uhr mit einer Freundin an der dortigen Ampel. Nach bisherigen Ermittlungen betrat sie aus bislang ungeklärter Ursache trotz Rotlicht die Gleise, direkt vor eine stadteinwärts fahrende Bahn der Linie 1. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung konnte der Straßenbahnfahrer (34) nicht mehr rechtzeitig anhalten. Die Bahn erfasste und überrollte die Passantin. Ein Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod der 22-Jährigen feststellen. Polizisten sperrten die Unfallstelle zwischen Moltkestraße und Bonnstraße ab, forderten das Verkehrsunfallaufnahmeteam und mobile Sichtschutzwände an. Zudem kümmerten sich Notfallseelsorger um die Freundin der Verunglückten und um weitere Zeugen des Unfalls. Quelle: Polizei Köln



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Neuss: 19-Jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

26-jährigen Tatverdächtigen noch vor Ort festgenommen

ANC-NEWS Neuss - Am gestrigen Freitagabend, gegen 21:15 Uhr, erhielt die Polizei über Notruf nahezu zeitgleich mehrere Hinweise auf eine Schlägerei zwischen mehreren Personen auf der Augustinusstraße im Bereich der Stadthalle in Neuss. Als die Beamten kurze Zeit später mit starken Kräften vor Ort eintrafen, konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden. Ein 19-jähriger Mann aus dieser Gruppe wies eine stark blutende Verletzung im Bereich eines Armes auf, welche noch vor Ort rettungsmedizinisch versorgt werden musste. Nach kurzer Zeit stellte sich dann heraus, dass der junge Mann zuvor mit einem 26-jährigen Mann aneinandergeraten war. Im Verlauf der Auseinandersetzung hatte der 26-jährige eine zerbrochene Glasflasche gegen seinen Kontrahenten eingesetzt und diesen damit erheblich am Arm verletzt. Das Opfer musste in der Folge einem Krankenhaus in Neuss zugeführt werden, wo die weitere medizinische Behandlung erfolgte. Der Tatverdächtige konnte durch die Polizei schnell ermittelt werden. Er wurde noch vor Ort festgenommen und der Polizeiwache Neuss zugeführt. Dort wurde ihm zudem noch eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern zurzeit noch an. Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 13. September 2019

Alleinunfall: Zwei Tote, drei Schwerverletzte

Transporter prallt frontal gegen Autobahnmast

ANC-NEWS NL Venlo. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 73 in Venlo Belfeld sind am Freitag (13.9.) zwei Personen ums Leben gekommen und drei weitere Fahrzeuginsassen wurden schwer verletzt. Aus bisher unbekannter Ursache verlor der Fahrer eines französischen Transporters die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Mast eines Ausfahrtschildes. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Zwei alarmierte Rettungshubschrauber landeten auf der gesperrten Autobahn. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Venlo vor der Ausfahrt Nettetal -Tegelen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

  • Inkl. O-Ton Christa Verfurt - Polizei Limburg.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 12. September 2019

Köln: Schüsse im Hausflur lösen Polizeieinsatz aus

Streit unter Brüdern (21, 25) - Polizei mit zehn Streifenwagen vor Ort - Patronenhülsen im Treppenhaus, Waffe und Drogen sichergestellt 

ANC-NEWS Köln - Am Donnerstagmorgen (12.09.) gegen 07:15 Uhr wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus auf der Berliner Straße in Köln-Mülheim gerufen, weil Bewohner Schüsse im Hausflur gehört hatten. Aufgrund der unklaren Gefahrenlage rückte die Polizei mit zehn Streifenwagen an und sperrte den Bereich weiträumig ab. Die Beamten waren mit Maschinenpistolen bewaffnet, legten zur Eigensicherung Schusswesten an und drangen ins Gebäude vor. Im Hausflur entdeckten sie mehrere Patronenhülsen. In einer Dachgeschosswohnung trafen sie auf drei junge Männer. Unter ihnen befand sich ein 25-Jähriger, der erklärte, zuvor eine Auseinandersetzung mit seinem 21-jährigen Bruder gehabt zu haben. Dieser konnte vor Ort allerdings nicht angetroffen werden. Die Polizei stellte in der Wohnung eine PTB-Waffe sicher. Mithilfe eines Spürhundes wurden außerdem Drogen gefunden und ebenfalls sichergestellt. Die beiden Brüder sind nach offiziellen Informationen bereits polizeibekannt. Die Polizei ermittelt u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth