Freitag, 20. September 2019

Maskierter mit Waffe sorgt für Polizeigroßeinsatz an Gesamtschule in Mülheim/Ruhr

Laufender Schulbetrieb - Verdächtiger flüchtet mit PKW und wird von Polizei gestellt

ANC-NEWS Mülheim/Ruhr - Am Freitag (20.09.) gegen 13.40 Uhr informierte ein Schüler die Schulleitung über eine maskierte und bewaffnete Person auf dem Schulhof der Gesamtschule Saarn an der Lehnerstraße. Sofort wurde die Polizei informiert, die mit zahlreichen Einsatzkräften zur Schule ausrückte. Noch vor Eintreffen des ersten Streifenwagens soll der Verdächtige in ein Auto gestiegen und davongefahren sein. Polizeibeamte konnten kurz darauf ein verdächtiges Fahrzeug festsetzen. Der Fahrer, der offenbar kurz zuvor an der Gesamtschule war, führte keinerlei Waffen oder andere ungewöhnliche Gegenstände mit sich. Der Vorfall hatte sich während des laufenden Schulbetriebes ereignet. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 19. September 2019

SEK-Einsatz: 19-jährige Frau in Essener Wohnung vergewaltigt

Festnahme des Tatverdächtigen (18) durch Spezialkräfte der Polizei 

ANC-NEWS Essen - In Essen hat sich am Donnerstagnachmittag (19.09.) gegen 16:50 Uhr ein Zugriff durch Spezialkräfte (SEK) der Polizei ereignet. Die Einheit nahm, mit Unterstützung einer Einsatzhundertschaft (EHu), einen 18-jährigen Tatvedächtigen fest. Der junge Mann, der gerade eine Shisha-Bar an der Kastanienallee in der Innenstadt verlassen wollte, steht laut einem Sprecher unter Verdacht eine 19-jährige Frau vergewaltigt zu haben. Die Tat soll sich am Sonntag (15.09.) in einer Wohnung in Essen-Rüttenscheid ereignet haben. Es bestand der Verdacht, dass der Tatverdächtige bewaffnet sei, daher habe man SEK-Kräfte bei der Festnahme eingesetzt, so der Sprecher der Polizei weiter. Parallel wurden durch Kriminalbeamte und Kräfte der Einsatzhundertschaft zwei Objekte im Stadtgebiet durchsucht, darunter auch die benannte Shisha-Bar. Der Tatverdächtige, bei dem es sich um einen „Deutsch-Libanesen“ aus Essen handeln soll, wird am Freitag (20.09.) dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Ermittlungen der Polizei laufen derzeit.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Motorradfahrer stirbt nach Kollision mit PKW in Leverkusen

Golf-Fahrerin wollte links auf Werkstraße des Chemparks abbiegen

ANC-NEWS Leverkusen - Am frühen Donnerstagnachmittag (19.09.) ereignete sich auf der Kaiser-Wilhelm-Allee ein schwerer Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang. Nach ersten offiziellen Informationen war eine 64-Jährige mit ihrem Golf in Richtung Friedrich-Ebert-Straße (B8) unterwegs und wollte links in eine Werkstraße des Chemparks Leverkusen abbiegen. Dabei kollidierte sie mit einem 56-jährigen Motorradfahrer. Die Unfallbeteiligten wurden vor Ort unter Beteiligung der Werkfeuerwehr rettungsdienstlich versorgt. Bei dem Kradfahrer blieben sämtliche Reanimationsversuche erfolglos. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 56-Jährigen feststellen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen eingeleitet.

  • inkl. O-Ton Polizei vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Mehrere verletzte Personen nach Messerangriffen im Hochhaus

Großeinsatz der Polizei in Monheim - Junger Mann (20) durch Spezialkräfte festgenommen 

ANC-NEWS Monheim am Rhein (Kreis Mettmann) - Am späten Mittwochabend (18.09.) kam es in Monheim zu einer Bedrohungslage, unter Einsatz von starken polizeilichen Einsatzkräften aus dem ganzen Kreisgebiet sowie polizeilichen Spezialeinheiten. Gegen 22.00 Uhr waren Polizei und Rettungskräfte in ein Hochhaus an der Potsdamer Straße in Monheim gerufen worden. In einer Wohnung in der 13. Etage des Hauses war es zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei welcher insgesamt drei Personen von einem männlichen Täter mit einem Messer verletzt wurden. Danach begab sich der Täter auf einen offenen Laubengang im gleichen Stockwerk und bedrohte dort erste eintreffende Einsatzkräfte mit seinem Messer. Gleichzeitig drohte der Mann damit, sich selber in die Tiefe zu stürzen. Das Gebäude wurde von der Polizei weiträumig umstellt. Die Bewohner mehrerer Wohnungen im Hochhaus wurden vorsorglich evakuiert. Unter Einsatz von Spezialeinsatzkräften konnte der Störer um 00.45 Uhr bei günstiger Gelegenheit überwältigt, entwaffnet und festgenommen werden. Die drei Verletzten aus der Tatwohnung, wurden vom Rettungsdienst notärztlich erstversorgt und mit Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine 31-jährige Frau schwer am Hals, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Zwei 89- und 32-jährige Männer erlitten eher leichte Verletzungen. Der Täter, bei dem es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen psychisch kranken und offenbar unter Drogeneinfluss stehenden, 20-jährigen Monheimer handelt, wurde bei seiner Festnahme leicht verletzt und ebenfalls ärztlicher Behandlung zugeführt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Vorfall dauern an. (Quelle: Polizei)

  • Inkl. O-Ton vor Ort: Torsten Schlender - Feuerwehr Monheim



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Vollbrand eines Mehrfamilienhauses in Herne

Acht Personen, darunter mehrere Kinder, durch Feuerwehr gerettet - Zwei Personen mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht

ANC-NEWS Herne - In der Nacht zu Donnerstag (19.09.) gegen 02:21 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Mont-Cenis-Straße gerufen. Beim Eintreffen der Löschkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Fenster im zweiten Obergeschoss und dem Dachboden. Mehrere Bewohner, darunter auch vier Kinder und eine schwangere Frau, befanden sich noch im Gebäude. Einige standen an einem Fenster im dritten Obergeschoss und schrien um Hilfe. 13 Personen hatten das Gebäude bereits verlassen. Die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Position. Die Einsatzkräfte konnten alle Betroffenen durch das Teppenhaus ins Freie führen. Zwei Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser transportiert. Da das Gebäude durch den schweren Brand nicht mehr bewohnbar ist, wurden die Bewohner in einer Notunterkunft untergebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

  • inkl. O-Ton Andreas Wolter - Einsatzleiter vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Tödlicher Verkehrsunfall in Hamminkeln

27-Jähriger prallt vor Baum - Streifenwagenbesatzung entdeckte Unfall

ANC-NEWS Hamminkeln (Kreis Wesel) - Heute Nacht (19.09.) stellte eine Streifenwagenbesatzung gegen 02.30 Uhr einen VW Golf fest, der gegen einen Baum an der B 473 (Höhe Zum Weißenstein) geprallt war. Vermutlich hatte der Fahrer, ein 27-jähriger Rheinberger, die B473 aus Hamminkeln kommend in Richtung Wesel befahren und war aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Rheinberger starb trotz Reanimation an den Folgen des Unfalls. Auch die Opferschützer und die Notfallseelsorge sowie die Feuerwehr Hamminkeln waren im Einsatz. Ein Unfallanalyse-Team hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth