Freitag, 23. Juni 2017

Beeinträchtigungen durch Unwetter auch in NRW

Straßen im Essener Süden überflutet – Zug musste in Hamminkeln evakuiert werden

ANC-NEWS Essen/Hamminkeln (Kreis Wesel) – Starke Regenfälle sorgten am Donnerstagabend vor allem im Essener Süden für Einsätze der Feuerwehr. Die Bundesstraße 224 am Bahnhof Essen-Werden wurde komplett von Wassermassen und aufgrund verstopfter Gullys geflutet. Die Feuerwehr musste das Wasser in die Ruhr abpumpen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Parallel rückte die Feuerwehr gegen 19:00 Uhr nach Hamminkeln im Kreis Wesel aus. Dort musste ein Zug, mit 250 Passagieren, auf der Strecke zwischen Wesel und Emmerich geräumt werden. Ein umgestürzter Baum blockierte die Gleise.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 22. Juni 2017

Schwerer Lkw-Unfall auf der A40 in Duisburg

Drei Verletzte Personen ins Krankenhaus

ANC-NEWS Duisburg - Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr und Polizei zu einem Lkw-Auffahrunfall auf der A40 kurz vor der Anschlussstelle Rheinhausen in Fahrtrichtung Dortmund alarmiert. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr hier ein ungeladener Tanklaster auf einen vorausfahrenden Möbeltransporter auf. Drei Personen kamen mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Die A40 wurde für die Zeit der Rettungsarbeiten in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Die Feuerwehr musste ausgelaufenen Kraftstoff abstreuen. Der Verkehr läuft derzeit wieder einspurig auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei. Die Polizei hat die Unfallursachenermittlung übernommen.

  • Inkl. O-Ton Uwe Hild - Feuerwehr Duisburg



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Großrazzia in Gladbecker Hochhaus

Über 100 Wohnungen kontrolliert

ANC-NEWS Gladbeck - Gegen 06:00 Uhr am Donnerstagmorgen (22.06.) zogen zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei zur Steinstraße nach Gladbeck-Butendorf. Sie sicherten die Ein- und Ausgänge des dortigen zehnstöckigen Gebäudes mit der Hausnummer 72. Kräfte einer Einsatzhundertschaft (eHu) kontrollierten Etage für Etage hunderte Personen in 120 Wohnungen. Öffnete ein Bewohner nicht die Tür, wurde diese aufgebrochen und die Wohnung kontrolliert. Hintergrund des Einsatzes sind Ermittlungen im Zusammenhang u.a. mit Eigentumsdelikten. Beschuldigte hätte angegeben in dem Hochhaus zu wohnen. "Es gab aber eine erhebliche Diskrepanz zwischen den Angaben und der tatsächlich dort wohnenden Menschen.", so ein Sprecher der Polizei vor Ort. Von allen Bewohner wurden die Personalien aufgenommen. Mehrere Personen wurden festgenommen. Genaue Ergebnisse des umfangreichen Einsatzes will die Polizei zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

  • Inkl. O-Ton Michael Franz - Polizei Recklinghausen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Tödliches Autorennen Mönchengladbach

Polizei und Gutachter rekonstruieren Unfallgeschehen

ANC-NEWS Mönchengladbach. Nach dem tödlichen Raserunfall auf der Mönchengladbacher Fliethstraße hat die Polizei und der Gutachter in der Nacht eine umfangreiche Unfallrekonstruktion durchgeführt. Bei dem illegalen Autorennen war ein Fußgänger der die Straße überquerte erfasst worden. Die beteiligten von der Polizei sichergestellten Pkw rasten erneut über die gesperrte Fliethstraße um die maximal erreichbare Höchstgeschwindigkeit festzustellen. Der Unfallfahrer sitzt derzeit in Untersuchungshaft.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Wasserrohbruch setzt Keller und Tiefgarage unter Wasser

Anwohner ohne Wasserversorgung - Hoher Sachschaden

ANC-NEWS Bochum - In der vergangenen Nacht musste Polizei und Feuerwehr zu einem Wasserrohrbruch an der Metzstraße in Bochum ausrücken. Dort war eine 30cm große Rohrleitung gebrochen und es liefen nach ersten Informationen ca. 1,5 Millionen Liter Wasser aus. Zahlreiche Keller liefen voll Wasser und eine nahegelegene Tiefgarage. Es entstand hoher Sachschaden. Mehrere Haushalte sind momentan ohne Wasserversorgung. Durch die Stadtwerke wurden zwei Entnahmestellen eingerichtet, wo sich die Anwohner mit Wasser versorgen können. Vermutlich war ein Materialschaden ursächlich für den Bruch.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Wasserleiche als vermissten Jugendlichen identifiziert

16-Jähriger wurde seit Montag im Rhein vermisst

ANC-NEWS Köln - Am Mittwochabend wurde der Feuerwehr Köln eine leblos im Rhein treibende Person in Höhe des Hafenbeckens Köln-Niehl gemeldet. Die Feuerwehr Köln alarmierte unverzüglich Einsatzkräfte gemäß dem Einsatzstichwort "Person im Rhein". Neben den Einsatzkräften der DLRG unterstützte auch die Werkfeuerwehr Ford den Einsatz und suchte das Rheinufer in Höhe der Fordwerke ab. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag Nachmittag mitteilte, handelt es sich bei der Wasserleiche um den vermissten 16-jährigen Jugendlichen (wir berichteten) vom Montag. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth