Samstag, 30. Juli 2016

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A31

Stahlplatte schleudert in Pkw

ANC-NEWS Dorsten - Ein Autofahrer verstarb heute Morgen (29.7., 10:20 Uhr) nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 zwischen Dorsten-West und dem Rastplatz Holsterhausen. Der Fahrer war in Richtung Oberhausen unterwegs, als sich plötzlich von der Ladefläche eines, in Richtung Emden fahrenden Fahrzeuges, eine Stahlplatte löste und in die Windschutzscheibe seines Twingo schleuderte. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Mittelschutzplanke und kam auf der Fahrbahn in Richtung Emden stehen. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Drei weitere Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser. Der Fahrzeugführer, der die Stahlplatte verlor, fuhr weiter in Richtung Emden. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben und Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen. Quelle: ots / Polizei Münster

inkl. O-Ton Polizei



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 29. Juli 2016

Erneut Geldautomat gesprengt

Trümmerteile flogen bis zu 40 Meter weit

ANC-NEWS Brüggen. Eine heftige Explosion hat in den Morgenstunden die Anwohner eines REWE-Marktes in Brüggen aus dem Schlaf gerissen. Unbekannte Täter hatten einen Geldautomaten gesprengt. Trümmerteile flogen bis zu 40 Meter weit über einen Parkplatz. Durch die Explosion entstand schwerer Gebäudeschaden. Anwohner wollen einen dunklen Kombi gesehen haben der mit Vollgas davon raste. Vermutlich flüchteten die Täter über die nahegelegene Grenz in die Niederlande.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Gestohlener Pkw von DLRG-Tauchern im Kaarster See entdeckt

Bergung zusammen mit der Berufsfeuerwehr- Betriebsstoffe ausgelaufen

ANC-NEWS Neuss - Am Donnerstagabend wurde ein gestohlener Pkw in einer aufwändigen Aktion aus dem Kaarster See geborgen. Das Fahrzeug war zuvor von DLRG-Tauchern bei einem Übungstauchgang entdeckt worden. Die Kriminalpolizei Neuss hatte die Berufsfeuerwehr Mönchengladbach um Amtshilfe bei der Bergung gebeten. Nachdem die DLRG-Taucher den Wagen mit Auftriebskörpern aus ca. sechs Metern Tiefe an die Wasseroberfläche gebracht hatten, konnte das Fahrzeug mit einer 90 Meter langen Seilwinde durch die Feuerwehr an Land gezogen werden. Die Feuerwehr Kaarst sorgte dafür, dass auslaufende Betriebsstoffe mit Ölschlängeln aufgenommen wurden. Der Einsatz dauerte bis in die späten Abendstunden. Der weiße Toyota Avensis war am 3. November vergangenen Jahres in Mönchengladbach als gestohlen gemeldet worden.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Donnerstag, 28. Juli 2016

Tödlicher Verkehrsunfall

48-jähriger Mönchengladbacher stirbt nach Unfall

ANC-NEWS Nettetal. Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 61 in Höhe der Anschlussstelle Kaldenkirchen Süd. Der 48-jährige Mönchengladbacher Fahrer eines VW-Crafter verlor bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Kleintransporter und überschlug sich auf der Seitenleitplanke. Rettungskräfte konnten den Fahrer nur noch tot bergen. Die Richtungsfahrbahn Mönchengladbach war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett für den Verkehr gesperrt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Kellerbrand in Gelsenkirchener Altstadt

Sechs Personen über Drehleiter gerettet

ANC-NEWS Gelsenkirchen- Am späten Mittwochabend musste die Feuerwehr zu einem Einsatz "Am alten Markt" ausrücken. Im Keller eines viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses waren abgestellte Gegenstände aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte sechs Personen, darunter vier junge Frauen, ein Mann und ein Kind, über eine Drehleiter retten. Zwei Frauen wurden vor Ort wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation behandelt. An dem Einsatz in der Gelsenkirchener Altstadt waren insgesamt 45 Einsatzkräfte, zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr und zwei Rettungswagen beteiligt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Dienstag, 26. Juli 2016

Brand in Essener Fachwerkhaus

Schwarze Rauchwolke kilometerweit sichtbar

ANC-NEWS Essen- Am Nachmittag musste die Essener Feuerwehr zu einem Brand nach Frohnhausen ausrücken. Beim Eintreffen der ersten Löschkräfte schlugen Flammen aus dem Dach eines Fachwerkhauses. Über dem Einsatzort bildete sich eine starke Rauchwolke, die kilometerweit zu sehen war. Die Höhe des Sachschadens an dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahre 1839  läßt sich noch nicht beziffern. Bis 2010 beherbergte das Haus ein Restaurant, heute wird das Gebäude als Wohnhaus mit Kiosk genutzt. Die Brandursache ist zur Zeit noch völlig unklar.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth