Sonntag, 26. Juni 2016

Tödlicher Verkehrsunfall

28-jähriger prallt ungebremst gegen Straßenbaum

ANC-NEWS Geldern. Tödlicher Verkehrsunfall am Nachmittag auf der Duisburger Straße. Ein 28-jähriger Gelderner prallt aus unbekannten Gründen frontal gegen einen Straßenbaum. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Der Motor des Audi wurde aus der Halterung gerissen, Fahrzeugteile flogen knapp 50 Meter weit. Die Bergung des Getöteten gestaltet sich aufgrund der Deformierung des Pkw schwierig. Die Unfallstelle war für rund 3 Stunden komplett für den Verkehr gesperrt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Hochwasserlage im Kreis Borken

Zahlreiche Feuerwehren und das THW helfen in Isselburg

ANC-NEWS Isselburg (Kreis Borken) - Auf Anforderung der Bezirksregierung Arnsberg unterstützen zahlreiche Feuerwehren aus NRW (zb. aus Bochum und Düsseldorf) im Rahmen der angeordneten überörtlichen Hilfe die Stadt Isselburg im Kreis Borken im laufenden Hochwassereinsatz. In der 11.000 Einwohner zählenden Gemeinde sind aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage die Pegel der Issel und weiterer Nebengewässer erheblich gestiegen. Bedingt durch die starke Durchweichung der Deiche, führt zum Beispiel die Feuerwehr Bochum Maßnahmen zur Deichsicherung und Kontrolle der Anlagen durch. Die Düsseldorfer Feuerwehr schützt Gebäude mit einem sog. Hytrans Fire System (HFS) vor Überflutungen. Sie ist mit einem Umweltschutz-, Technik- und Kommunikationszug vor Ort. Weitere Maßnahmen zum laufenden Einsatzgeschehen werden durch den Krisenstab der Stadt Isselburg koordiniert. Da der Pegel der Issel weiter ansteigt, werden durch den Einsatzleitwagen des Umweltschutzzuges und den Verbandsführer (C-Dienst 10 der Berufsfeuerwehr Düsseldorf) regelmäßig Erkundungen der umliegenden Flächen und Grundstücke vorgenommen. (Quelle: mit Feuerwehr Bochum und Düsseldorf)

Nacht- und Tagbilder inkl. O-Ton vor Ort: Michael Carbanje, Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Isselburg



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

SEK nimmt 35-jährigen Mann fest

Vermisster Junge aus Gunzgen (CH) aufgefunden

ANC-NEWS Düsseldorf - Auf Ersuchen der Schweizer Behörden gelang in der vergangenen Nacht der Düsseldorfer Polizei die Festnahme eines 35-jährigen Mannes, der im Verdacht steht maßgeblich für das Verschwinden eines 12-jährigen Jungen aus Gunzgen in der Schweiz verantwortlich zu sein. Am späten Samstagabend verdichteten sich die Hinweise, dass sich in einer Wohnung an der Oranienburger Straße im Stadtteil Düsseldorf-Hassels ein 12-jähriger Junge aufhalten würde, der in der Schweiz seit dem 18. Juni vermisst wird. Ein Spezialeinsatzkommando stürmte gegen 1.30 Uhr die Wohnung eines 35-jährigen Düsseldorfers. Der Mann konnte widerstandslos festgenommen werden. Tatsächlich befand sich in der Wohnung das gesuchte Kind. Der Junge ist körperlich unverletzt und wird noch heute in die Obhut seiner Eltern übergeben. (Quelle: Polizei Düsseldorf, ots)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Hochwasser im Duisburger Pootbach

Wohnsiedlung vom Wasser bedroht

ANC-NEWS Duisburg - Seit dem frühen Samstagnachmittag sind die Feuerwehr Duisburg und das Technische Hilfswerk im Bereich Lotharstraße/Steinbruchstraße in Duisburg-Mitte im Pump-Einsatz. Der Pootbach, der als Entwässerungsgraben dient, führt nach dem Starkregen der letzten Stunden und Tage ungewöhnliches Hochwasser. Ein Überlaufen des Pootbaches muss verhindert werden, da sonst eine Wohnsiedlung und eine Kleingartenanlage an der Lotharstraße vom Wasser bedroht sind. Zwei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg mit 40 Feuerwehrleuten halten durch das Umpumpen von Wasser in die städtische Kanalisation den Wasserspiegel so, dass der Bach nicht über die Ufer tritt. Dazu wird ein Großpumpen-System eingesetzt, das bis zu 8.000 Liter Wasser/Minute fördert. In Absprache mit einem Hochwasserspezialisten der Wirtschaftsbetriebe errichten Fachkräfte des THWs einen Überlauf. Dadurch kann verhindert werden, dass weiteres Wasser aus einem Regenrückhaltebecken oberhalb des Weißbaches in den Bach fließt und der Wasserspiegel weiter ansteigt. (Quelle: Feuerwehr Duisburg)



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Samstag, 25. Juni 2016

Schwerer Wohnungsbrand in Duisburg

Ein Toter und sieben Verletzte

ANC-NEWS Duisburg - Gegen 04:20 Uhr kam es am Samstagmorgen im Valenkamp in Duisburg-Hochfeld zu einem schweren Wohnungsbrand in einem 4-geschossigen Wohnhaus. Bei Eintreffen der Feuerwehr war bereits Flammenschlag aus den Fenstern im 1. OG zu sehen, mehrere Personen befanden sich an den Fenstern und auf dem Dach. Es waren mehrere Bewohner in Gefahr. Der bauliche Rettungsweg (Treppenraum) war durch Rauch und Hitze versperrt. Über Drehleitern und durch vier Trupps unter Atemschutz im Innenangriff leitete die Feuerwehr umgehend die Menschenrettung ein. Für einen Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät. Zusätzlich wurde ein Hausbewohner schwer, sechs weitere leicht verletzt. Insgesamt waren 60 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes im Einsatz. Aussagen zur Brandentstehung können derzeit nicht getroffen werden. In Duisburg kam es in den letzten Wochen vermehrt zu schweren Wohnungsbränden.

Inkl. O-Ton Oliver Tittmann, Feuerwehr Duisburg als Einsatzleiter vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Alarm im Kreis Wesel: Großeinsatz der Feuerwehren aus NRW

Issel droht überzulaufen: 530 Einsatzkräfte vor Ort

ANC-NEWS Hamminkeln (Kreis Wesel) - Feuerwehren aus halb Nordrhein-Westfalen sind mit hunderten Kräften seit Freitagabend in Hamminkeln im Großeinsatz. Dort führt der Fluss Issel Hochwasser und droht, wie bereits vor einigen Wochen, über die Ufer zu treten. Kräfte zb. aus Essen-Mülheim-Oberhausen (die sog. MEO Bereitschaft) und Duisburg, Kamp-Lintfort, Hünxe, Mönchengladbach, Moers, Ratingen sind zur Unterstützung der Weseler Kollegen vor Ort. Neben regulären Unwettereinsätzen, stopften sie Sandsäcke und setzten zahlreiche Pumpen ein um einen möglichen Dammbruch der Issel zu verhindern. "Inklusive dem THW, sind hier etwa 530 Einsatzkräfte an 186 Einsatzstellen beschäftigt," so Bernd Romanski Bürgermeister der Stadt Hamminkeln in der Nacht.

Inkl. O-Töne: Bernd Romanski, Bürgermeister Hamminkeln und 
Thomas Verbeet, Einsatzabschnittleiter der Feuerwehr am Isseldeich



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Bach in Neunkirchen über die Ufer getreten

Feuerwehr mit Pumpen im Einsatz: Häuser überschwemmt

ANC-NEWS Neunkirchen (Kreis Siegen-Wittgenstein) – Schock für die Anwohner und Einsatz für die Feuerwehr im Siegerland. Der dortige Arbach, ein etwa 3,77km langer Bach und Zufluss des Wildebach im südlichen Siegerland, ist über die Ufer getreten. Mehrere Häuser wurden durch die Wassermassen überflutet. Die dortigen Feuerwehren waren stundenlang im Einsatz um das Wasser abzupumpen. „Ich wohne hier seit über 50 Jahren – sowas aber habe ich noch nie erlebt“, so ein Anwohner im O-Ton.

Inkl. O-Ton Anwohner vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

13-jähriger Junge ertrinkt bei Wasserski Anlage

Wasserrettung: Feuerwehrtaucher im Einsatz

ANC-NEWS Langenfeld (Kreis Mettmann) - Am Freitag, 24.06.2016, gegen 18.00h verunglückte ein 13-jähriger Junge aus Monheim beim Baden. Nach bisherigen Ermittlungen versuchte er mit seinem 15-jährigen Bruder den für Schwimmer frei gegebenen Teil des Sees zu durchqueren. Noch vor Erreichen des Ufers gingen beide Personen unter. Der 15-jährige konnte durch anwesende Badegäste ans Ufer gebracht werden. Der jüngere Bruder konnte durch den Einsatz von Rettungskräften aus dem See geborgen werden. Er wurde einem Krankenhaus in Düsseldorf zugeführt. An den Rettungsmaßnahmen waren neben der Polizei die Feuerwehr Langenfeld und Monheim, Tauchergruppen der Feuerwehren Hilden und Düsseldorf, ein Rettungshubschrauber sowie Kräfte der DLRG Monheim beteiligt. (Quelle: Polizei, ots)

Update 25.06.2016; 12:45 Uhr: Durch die Uni-Klinik wurde mitgeteilt, dass das Opfer den Badeunfall nicht überlebt hat und heute Morgen verstorben ist.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth