Donnerstag, 8. Dezember 2016

Tötungsdelikt in Gartenlaube: Fahndung nach Täter

Update 15:15 Uhr: Der Täter (33) wurde von Beamten der Polizei in Dortmund festgenommen

ANC-NEWS Essen - Nach dem Tötungsdelikt an einer 83-jährigen Frau im Stadtteil Katernberg hat die Polizei ihre Suche nach dem 33-jährigen Täter am Morgen fortgesetzt. Die Einsatzkräfte durchkämmten das Gebiet rund um die Kleingartenanlage. Der Mann war in eine Gartenlaube eingedrungen und hatte nicht nur die 83-Jährige getötet, sondern auch einen 63-jährigen Mann schwer verletzt. Durchsuchungen an seiner Meldeadresse waren erfolglos geblieben. In welchem Verhältnis der Täter zu seinen Opfern steht, ist zur Stunde noch unklar.

inkl. O-Ton Christoph Wickhorst - Pressesprecher Polizei Essen



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Messerstecherei in Essen

Schwerverletze Person nach Messerangriff - Tatverdächtiger festgenommen

ANC-NEWS Essen - In den frühen Abendstunden am Mittwoch (7. Dezember, 18:40 Uhr) teilte ein 32-jähriger Mann mit, dass er auf der Katernberger Straße in Essen soeben von einem Bekannten mit mehreren Messerstichen verletzt wurde. Der 31-jährige ließ sich noch an der Wohnanschrift von den sofort alarmierten Polizeibeamten widerstandslos festnehmen. Der 32-jährige Essener wurde in ein Essener Krankenhaus verbracht. Warum es zu der Auseinandersetzung gekommen ist, wird derzeit geprüft. Wenig später kam es ebenfalls in Katernberg zu einem Gewaltdelikt in einer Kleingartenanlage. Dort wurde eine Frau getötet, wie berichtet. Beide Fälle sollen, nach ersten Angaben, keinen Zusammenhang haben.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Wohnungsbrand in Düsseldorfer Mehrfamilienhaus

Hausbewohner retteten Rollstuhlfahrer

ANC-NEWS Düsseldorf- Am Morgen wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu einem Wohnungsbrand auf die Ikenstraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Löschkräfte stand die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus bereits in Flammen. Bei den Löscharbeiten kam eine Drehleiter zum Einsatz. Hausbewohner hatten zuvor bereits einen Rollstuhlfahrer aus der Brandwohnung in Sicherheit gebracht. Der Rollstuhlfahrer und eine weitere Personen wurden in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Enormer Sachschaden

ANC-NEWS Mülheim/Ruhr - In Mülheim ist es in der Nacht an der Dellwiger Straße in Dümpten zu einem Brand einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses gekommen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Alle Bewohner konnten von der Feuerwehr gerettet werden. Das Feuer fraß sich jedoch rasend schnell durch die Dachhaut, sodass ein Übergreifen auf den benachbarten Dachstuhl nicht zu verhindern war. In der Wohnung unter der Brandwohnung ist der Schaden besonders enorm. Hier lebt ein Berufsfotograf der sein 40 Jahre altes Archiv in der Wohnung untergebracht hatte. Das meiste wurde durch das Löschwasser restlos zerstört. Die Doppelhaushälfte ist vorerst unbewohnbar. Die Bewohner konnten bei ihren Familien unterkommen. Die Brandursache ist noch unklar.

inkl. O-Ton Valentin Hahn, Feuerwehr Mülheim



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Messerstecherei in Leichlingen

Ein Schwerverletzter - zwei Tatverdächtige auf der Flucht

ANC-NEWS Leichlingen (Rheinisch-Bergischer Kreis) - Am Mittwochabend ereignete sich auf der Straße "In der Meffert" eine Messerstecherei. Dabei hat nach ersten Informationen eine Person mehrere Stiche in Brust und Bauch erlitten. Diese Person wurde vor einem Restaurant notärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Person musste ebenfalls von einem Arzt behandelt werden, erlitt aber nur leichte Verletzungen. Zwei Tatverdächtige konnten nach der Auseinandersetzung vermutlich in Richtung Innenstadt flüchten. Die genauen Hintergründe für die Tat sind zur Zeit noch völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Fahranfängerin verunglückt mit Sommerreifen

Unangepasste Fahrweise- Junge Frau und zwei Insassen im Krankenhaus

ANC-NEWS Witten- Am Morgen ereignete sich auf der Herbeder Straße ein schwerer Unfall. Eine Fahranfängerin war mit zwei Insassen unterwegs, als sie ins Schleudern geriet, in einer Rechtskurve gegen einen Bordstein prallte, quer über die Fahrbahn rutschte und schließlich mit voller Wucht gegen einen abgeparkten Lkw krachte. Sowohl die Fahrerin als auch ihre beiden Mitfahrer wurden verletzt, darunter eine Person schwer verletzt. Alle drei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Informationen war die junge Frau auf abgefahrenen Sommerreifen vermutlich viel zu schnell unterwegs. An ihrem Pkw entstand Totalschaden.

inkl. O-Ton Volker Krampe - Polizei Witten


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth