Mittwoch, 24. August 2016

Update: Zwei Tote bei Badeunfällen in NRW

Duisburger Opfer (24) verstarb in der Nacht im Krankenhaus
 
ANC-NEWS Haltern am See/Duisburg - Am heutigen Tage nutzten viele Menschen die Baggerseen, um sich abzukühlen. So auch in Haltern und in Duisburg. Im Duisburger Wolfssee - hier besteht absolutes Badeverbot - nutzte ein Flüchtling das kalte Nass. Im vorderen Einstieg konnte der Mann noch stehen. Unter Wasser befindet sich dann ein Abgrund. Hier rutschte der Nichtschwimmer ab und wurde unter Wasser gezogen. Rettungskräfte konnten den Mann befreien. Er wurde rund 45 min reanimiert und unter Reanimationsbedingungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, wo er in der Nacht verstarb. In Haltern konnte ein 23-jähriger Mann aus dem Silbersee nur noch tot geborgen werden. Trotz massiver Unterstützung umliegender Feuerwehren mit Tauchern kam für den jungen Mann jede Hilfe zu spät. Immer wieder weisen die Rettungskräfte auf die Gefahren an Baggerseen hin. Es ist lebensgefährlich an Gewässern mit Badeverbot, diese Verbote zu ignorieren.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Ehepaar stirbt bei Verkehrsunfall

Drei weitere Personen schwer verletzt

ANC-NEWS Heimbach (Kreis Düren) - Am frühen Mittwochabend, gegen 18:3o Uhr, kam es auf der L128 zwischen Heimbach und Vlatten zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Ehepaar aus Heimbach ums Leben kam. Ersten Ermittlungen zur Folge wollte ein 84-jährige PKW-Fahrer von Heimbach kommend nach links in die Badewaldstraße abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden PKW und es kam zu einem Frontalzusammenstoß. Seine 77-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, verstarb noch an der Unfallstelle. Die drei Insassen des anderen beteiligten PKW (der 20-jährige Fahrer aus Zülpich, sowie seine beiden 18-jährigen Beifahrerinnen aus Zülpich und Erftstadt ) wurden schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der schwerverletzte 84-jährige Heimbacher wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht, wo er aber kurz darauf verstarb. Die L218 musste zur Unfallaufnahme bis gegen 21:00 Uhr gesperrt werden. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, Spurenlage und Zeugenaussagen werden ausgewertet.
Quelle: Polizei Düren / ots



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Dienstag, 23. August 2016

Schwerer Unfall in Mülheim an der Ruhr

Fahrer (21) schwerst verletzt

ANC-NEWS Mülheim - In Mülheim ist es in der Nacht zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 21-jähriger Fahrzeugführer war hier mit seinem Honda CRX mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der Kölner Strasse unterwegs, als er in Höhe des Autohauses Wolf die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Fahrzeug geriet ins Schlingern und prallte seitlich vor eine Laterne. Die Wucht des Aufpralls war so schwer, dass die Laterne förmlich aus dem Boden gerissen wurde. Das Fahrzeug kam erst zum Stillstand als es noch mehrere Werbetafeln der Firma Wolf durchbrach. Nach Zeugenaussagen wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Schwerst verletzt wurde er in Begleitung des Notarztes in eine Essener Klinik verbracht. Die Polizei brauchte eine lange Zeit um die Unfallstelle überhaupt einzuzeichnen, bis alle Spuren gesichert waren.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Montag, 22. August 2016

Update: Tödlicher Verkehrsunfall

Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß

ANC-NEWS NL Sittard. Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Kleinlieferwagen  am Morgen ist eine Insassin ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde an der Unfallstelle erfolgreich reanimiert, verstarb jedoch Stunden soäter im Krankenhaus. Der Aachener Rettungshubschrauber wurde zur Unterstützung angefordert. Die Ermittlungsarbeiten der Polizei zum Unfallhergang dauern an. Die N276 ist bis zum Nachmittag für den Verkehr gesperrt



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Drei Personen in Essen festgenommen

Männer hatten 22-Jährigen bedroht

ANC-NEWS Essen- In der Nacht zum Montag sind auf der Gladbecker Strasse drei Personen in einem Berliner Pkw angehalten und vorläufig festgenommen worden. Mehrere Streifenwagen hatten das Fahrzeug eingekesselt und zum Halten gezwungen. Das Fahrzeug war mit drei Männern besetzt, die in dringendem Tatverdacht stehen, in der Nacht zuvor einen 22-Jährigen bedroht und zur Herausgabe seines Mobiltelefons gezwungen zu haben. Zur Zeit ist noch unklar, ob sie in weitere Delikte verwickelt waren. Alle drei Insassen wurden zur Wache verbracht und das Fahrzeug sichergestellt.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Sonntag, 21. August 2016

Verfolgungsfahrt endet mit Crash in Köln

Smart prallt in mehrere Fahrzeuge

ANC-NEWS Köln - In der Nacht zu Sonntag wollten Beamte der Polizei in Köln den Fahrer eines weißen Smarts anhalten. Sie hatten den Verdacht, dass dieser unter Alkoholeinfluss unterwegs sei. Der Fahrer (28) stoppte zunächst nach Anhalte-Zeichen durch die Polizei, setzte dann aber plötzlich seine Fahrt fort. Nach einer kurzen Verfolgung krachte dieser dann in eine Reihe parkender Fahrzeuge an der Liebigstraße am S-Bahnhof Nippes. Neben anderen Fahrzeugen wurde auch der Smart erheblich beschädigt. Während der 28-jährige in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und eine Blutprobe angeordnet wurde, nahmen Polizisten des Verkehrsunfallteams den ausgeleuchteten Unfallort umfangreich auf.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth