Samstag, 25. Februar 2017

Mönchengladbach Wohnhausbrand

Schwerer Gebäudeschaden

ANC-NEWS Mönchengladbach. In einem Wohnhaus in Mönchengladbach-Odenkirchen ist in ein Brand ausgebrochen, der den gesamten Dachstuhl vernichtete. Auch die erste Etage des Hauses wurde durch den Brand und die Löscharbeiten schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Einsatz dauert zur Zeit noch an. Die Straße am Wetschewell ist voll gesperrt. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers wurde niemand verletzt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Kellerbrand in Essener Mehrfamilienhaus

Sperrung der A40 während des Einsatzes

ANC-NEWS Essen - Aus bislang unbekannter Ursache brannte Inventar im Keller eines fünf geschossigen Mehrfamilienhauses an der Kruppstraße. Beim Eintreffen der ersten Kräfte befanden sich die Hausbewohner bereits vor dem Gebäude. Brandrauch drang aus dem Keller in den angrenzenden Treppenraum und ins Freie. Der Brand konnte schnell von zwei Löschtrupps mit je einem Rohr unter Atemschutz gelöscht werden. Zeitgleich kontrollierte ein dritter Trupp den Treppenraum um auszuschließen, dass sich dort noch Personen im verrauchten Bereich befanden. Das Wohnhaus liegt direkt an einer sehr engen Fahrbahn parallel zur Schallschutzwand der Autobahn A40. Eine Drehleiter wurde direkt vor dem Mehrfamilienhaus eingesetzt, eine zweite Drehleiter wurde auf der Autobahn in Stellung gebracht, um auch die Erreichbarkeit der oberen Geschosse und der angrenzenden Wohnhäuser zu ermöglichen. Für die Zeit der Löschmaßnahmen musste deshalb die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Nach der erfolgreichen Brandbekämpfung und den anschließenden Lüftungsmaßnahmen wurden Schadstoffmessungen durch die Feuerwehr durchgeführt, die keine erhöhten Werte ergaben. Somit konnten alle Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. An der Einsatzstelle wurden 13 Personen durch Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes betreut und mit Warmgetränken versorgt. Die Polizei übernahm zur Ermittlung der Brandursache die Einsatzstelle.




Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Erneut Fahrzeuge in Brand gesetzt

Im Freizeitpark brannte wieder ein Starcaravan

ANC-NEWS NL Maastricht – Herkenbosch. In der Nacht von Freitag auf Samstag sind erneut mehrere Fahrzeuge ausgebrannt. So musste die Maastrichter Feuerwehr kurz vor Mitternacht zwei in Brand gesetzte Fahrzeuge löschen. In den Morgenstunden brannten zudem zwei Fahrzeuge in Weert und Heerlen aus. Auch hier ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Im Freizeitpark Elfenmeer in Herkenbosch ging in der Nacht ein Starcaravan in Flammen auf. Bereits am 6. Februar brannte ein Starvaravan komplett aus. 



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Erneut brutaler Wohnungsüberfall

Geschäftsführerin niedergeschlagen und beraubt

ANC-NEWS NL Linne. Bei einem Raubüberfall in Ihrer Wohnung in Linne bei Roermond ist eine Frau brutal niedergeschlagen worden. Die Täter erbeuteten eine unbekannte Menge Bargeld. Die Frau ist Geschäftsführerin einer Gaststätte im gleichen Gebäude. Die Täter drangen kurz vor Öffnung des Bewirtungsbetriebes in die Wohnung ein. Die geplante Karnevalsveranstaltung, die in den Räumlichkeiten stattfinden sollte wurde abgesagt. Damit setzt sich die Serie der Wohnungsüberfälle der letzten Wochen in der Region fort. O-Ton Anwohner.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 24. Februar 2017

Versuchtes Tötungsdelikt in Mülheim

37-jähriger Familienvater lag schwer verletzt im Wohnzimmer

Update: Am frühen Abend durchsuchte eine Hundertschaft die anliegenden Gärten und befragte Passanten. Desweiteren wurde versucht an mehreren Häusern Zeugen ausfindig zu machen.



ANC-NEWS Mülheim/Ruhr - In den Morgenstunden ereignete sich ein dramatischer Vorfall in einem Einfamilienhaus in Styrum. Eine 36-jährige Frau hatte Einbrecher in ihrem Haus vermutet und daraufhin die Polizei alarmiert. Sie teilte am Telefon mit, ihr Mann sei ins Erdgeschoss gegangen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Nachdem sie lautes Geschrei und Gepolter vernommen hatte, rief sie vergeblich nach ihrem Mann. Die Frau verschanzte sich bis zum Eintreffen der Polizei mit ihren zwei Kindern im Schlafzimmer im ersten Obergeschoss. Die Beamten fanden dann den 37-jährigen Ehemann blutüberströmt im Wohnzimmer vor. Der Familienvater wurde nach notärztlicher Erstversorgung umgehend in ein Essener Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen haben die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen.

  • inkl. O-Ton Christoph Wickhorst, Polizei Essen vor Ort



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Unwetter und dessen Folgen aus der Nacht

Bildmaterial aus verschiedenen Städten vorhanden

ANC-NEWS NRW - In der Nacht hinterließ der angekündigte Sturm seine Schäden in verschiedenen Städten. In Velbert krachte ein Baum auf die Oberleitung einer Zugstrecke. Rund hundert Fahrgäste mussten evakuiert werden und in Busse untergebracht werden. In Solingen stiegen die Pegelstände der Wupper an ihre Grenzen. Auch in Wuppertal stürzten Bäume auf eine Zugstrecke. Hier trafen sie einen fahrenden ICE. In Düsseldorf wurde ein Hallendach zu 50% abgedeckt und ein Baugerüst stürzte ein. Im Bereich Aachen wurde ebenfalls ein Interregio in Mitleidenschaft gezogen. Hier mussten die Passagiere auf freier Strecke in einen anderen Zug umsteigen. Auch die Städte Essen und Mülheim blieben nicht verschont. Hier musste die Feuerwehr zu rund 35 Baumsägeeinsätzen ausrücken. In Herne kippte ein Baum auf zwei Fahrzeuge. Eines der Fahrzeuge (BMW) gehört einem Versicherungsvertreter (Maximilian Braun) der uns im O-Ton erzählt, dass er am Abend extra noch den Wagen umgestellt habe, nun kann er seinen Schaden selbst bearbeiten.

O-Töne:
Feuerwehr Essen (Sascha Keil)
Feuerwehr Mülheim (Thorsten Drewes)
Betroffener BMW Fahrer aus Herne (Maximilian Braun)

Velbert

Solingen

Wuppertal

Düsseldorf

Aachen

Essen und Mülheim

Herne


Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth