Dienstag, 24. April 2018

Zwei Männer auf offener Straße angeschossen

Vermutlich Streitigkeiten im Rockermilieu

ANC-NEWS Köln - Am Dienstagnachmittag (24. April) sind zwei Männer in Humboldt-Gremberg durch Schüsse auf offener Straße schwer verletzt worden. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittler prüfen derzeit, ob es sich um Streitigkeiten im Rockermilieu handelt. Gegen 15.30 Uhr hielten sich die Beiden mit einem Pkw Usingerstraße Ecke Gießener Straße auf. Nach derzeitigem Ermittlungsstand eröffneten ein oder mehrere Unbekannte das Feuer und flüchteten anschließend mit einem Fahrzeug vom Tatort. Weitere Informationen sind nicht vor morgen früh zu erwarten. Die Pressehoheit liegt ausschließlich bei der Staatsanwaltschaft Köln. Quelle: Polizei Köln



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

SEK stürmt Drogenlabor auf Bauernhof

Fünf polizeibekannte Tatverdächtige festgenommen

ANC-NEWS Wachtendonk (Kreis Kleve) - Heute (24. April 2018) hat die Polizei Krefeld ein Gehöft an der Slümerstraße in Wachtendonk wegen Drogenverdachtes durchsucht und fünf deutsche Staatsangehörige festgenommen. Vorausgegangen waren umfangreiche Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft. Gegen 12 Uhr hat die Polizei das Gehöft zunächst weiträumig abgesperrt. Bei der anschließenden Durchsuchungs- und Festnahmeaktion hat die Polizei unter anderem Spezialeinsatzkräfte und einen Hubschrauber eingesetzt. Ein 27-Jähriger versuchte noch, mit einem Fahrrad zu flüchten und wurde sofort festgenommen. Zudem wurden seine 22-jährige Lebensgefährtin, seine 53-jährige Mutter, sein 29-jähriger Bruder sowie ein 21-jähriger Mann festgenommen. Die 22-Jährige wurde nach einer Befragung entlassen. Die anderen Tatverdächtigen werden morgen einem Haftrichter vorgeführt.

In den Gebäuden fanden die Beamten große Mengen an Chemikalien sowie Behältnisse und Zubehör, die darauf schließen lassen, dass sie zur Herstellung von Drogen genutzt wurden. Darunter befanden sich beispielsweise mehrere hundert Liter Amphetaminöl sowie andere Flüssigkeiten, die zur weiteren Verarbeitung bereitstanden. Die Tatverdächtigen müssen sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (Quelle: Polizei)

  • Inkl. O-Ton: Karin Kretzer, Polizei Krefeld



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Rhein-Herne-Kanal: Spurensuche nach Fund einer Frauenleiche

Kanal für Schifffahrt gesperrt - Taucher im Einsatz

ANC-NEWS Oberhausen- Am Dienstagmorgen (24.04.) hat die Polizei ihre Spurensuche nach dem mysteriösen Leichenfund vom vergangenen Sonntag (wir berichteten) im Rhein-Herne-Kanal fortgesetzt. Eine Kanufahrerin hatte ein im Wasser treibendes Paket entdeckt, in das der Leichnam einer Frau mittleren Alters eingeschnürt war. Die Identität der Frau ist zur Zeit noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen gehen davon aus, dass die Frau vor einigen Tagen einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Es sei möglich, dass die Leiche an der Fundstelle ins Wasser geworfen wurde. Die Mordkommission sucht Zeugen, die im Bereich der Fundstelle verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

  • Inkl. O-Ton Lars Lindemann - Polizei Essen


Archiv 22.04.2018


Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Festnahmen bei Durchsuchungen in NRW, Hamburg und Schleswig-Holstein

Gefälschte Ausweise und Meldebescheinigungen sichergestellt

ANC-NEWS Duisburg/ Oberhausen - Am Dienstagmorgen (24.04.) sind im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Duisburg in NRW, Hamburg und Schleswig-Holstein Durchsuchungen durchgeführt und sieben Haftbefehle gegen vier Frauen und drei Männer im Alter von 35 bis 44 Jahren vollstreckt worden. Die Tatverdächtigen sollen seit August 2017 unter Vorlage gefälschter Ausweise Bankkonten eröffnet und sich Kredite erschlichen und mit nicht gedeckten Konten Rechnungen beglichen haben. Außerdem sollen sie mit gefälschten Gutscheinen unterschiedlicher Jobcenter Lebensmittel und Haushaltartikel erworben haben. Außerdem werden den Tatverdächtigen verschiedene Diebstahlsdelikte vorgeworfen. In Oberhausen wurden zwei Personen in einem Gebäude auf der Styrumer Straße festgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Radfahrerin stirbt nach Kollision mit LKW in Köln

Frau erliegt noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen

ANC-NEWS Köln- Am Dienstagmorgen (24.04.) gegen 8:13 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Unfall auf der Boltensternstraße in Köln-Riehl alarmiert. Es handelte sich um einen schweren Verkehrsunfall mit tragischem Ausgang. Eine Radfahrerin war auf Höhe der Rampe zur Mülheimer Brücke von einem LKW erfasst worden. Nach ersten Informationen soll sich die Frau im sogenannten "Toten Winkel" des Lastwagenfahrers befunden haben, als dieser in Richtung Mülheimer Brücke abbog. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Dachstuhlbrand in Köln

Feuerwehrmann verletzt

ANC-NEWS Köln - Am frühen Dienstagmorgen (24.04.) gegen 5:30 Uhr musste die Feuerwehr zum Kühzällerweg nach Köln-Holweide ausrücken. Dort war ein Dachstuhl aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Eine Person, die sich in der Brandwohnung aufgehalten hatte, wurde vor Ort rettungsdienstlich betreut. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV-Redaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth