Donnerstag, 12. Mai 2005

Säugling starb gewaltsamen Tod

Pressekonferenz Krefelder Babyleiche

Krefeld. Eines gewaltsamen Todes ist der Säugling gestorben, so der Leiter der 20köpfigen Krefelder Mordkommission, Gerd Hoppmann. Die genaue Todesursache lässt sich aber nicht mehr feststellen. Der Junge ist entweder durch Ersticken oder Nichtversorgung ums Leben gekommen. Konkrete Hinweise auf die Mutter sind nicht vorhanden. Insbesondere die Nähe des Krefelder Bahnhofes und eine bei der Leiche gefundene Platiktüte eröffnen Spekulationen über den möglichen Wohnort der Mutter.
Städtische Mitarbeiter hatten beim Rasenmähen die Leiche in einem Rucksack gefunden.



Bildmaterial Pressekonferenz und O-Ton mit dem Leiter der Mordkommission Gerd Hoppmann vorhanden.

Günter Jungmann
0171 – 41 40 802