Montag, 18. April 2005

Schweinelaster umgestürzt

Schweine noch vor Ort getötet – B265 gesperrt

Zülpich- Kreis Euskirchen (NRW) – In der Nacht befuhr ein LKW mit Schweinen beladen die B265 von Erftstadt Richtung Zülpich. In der Ortslage Weiler i. d. Ebene kam der Fahrer in einer leichten Rechtskurve aus ungeklärten Gründen ins Schleudern. Er schrammte über eine Grundstücksmauer, überfuhr eine Straßenlaterne, beschädigte einen geparkten Wagen und kam auf der Seite zum liegen. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Mehrere Scheine konnten sich aus dem Anhänger befreien und liefen frei an der Unfallstelle herum. Einige Tiere mussten noch vor Ort als Erstmaßnahme von der Polizei erschossen werden. Weitere Scheine wurden durch den Amtsveterinär und Metzger getötet. In einem weiteren Transporter wurden die Tiere umgeladen. Die Bergungsarbeiten werden bis in den Vormittag andauern. Die Höhe des Sachschaden ist derzeit noch völlig unklar.

Bilder:
- LKW auf Seite, Schweine an der Unfallstelle, Unfallspuren Straße,
- zerstörte Hausmauer, Schweine werden Umgeladen, Verletzte Tiere,
- beschädigter PKW, abgerissene Laterne, Polizei kontrolliert Anhänger,
- Polizei und Feuerwehr sichern das Umladen, Feuerwehr auf dem Hänger,
- Feuerwehr besprenkelt die Tiere von Dach, Schnittbilder