Montag, 28. März 2005

Tötungsdelikt in der U-Bahn

Mann verstirbt im Krankenhaus

ANC Essen/Dortmund - Am Montagabend kam es in der U-Bahnstation Kampstrasse in der Stadtmitte zu einem Tötungsdelikt. Ein Mann wurde im Verlauf eines Streites mit einem Pärchen niedergestochen. Die Polizei ließ die U-Bahnanlage räumen und für den Zugverkehr sperren. Das tatverdächtige Pärchen flüchtete, es wurden sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat Spurensicherung und Ermittlungen übernommen. Das Opfer wurde vor Ort reanimiert und notärztlich versorgt. Der Verletzte wurde einem Krankenhaus zugeführt. Dort ist er mittlerweile verstorben.