Sonntag, 13. März 2005

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A40

ANC-NEWS-Essen / Bochum

In der Nacht verunglückte ein mit vier Personen besetzter PKW auf der Autobahn 40 bei Bochum. Bei dem schweren Verkehrsunfall wurde ein 17 jähriger Fahrzeuginsasse getötet. Drei weitere Personen im Alter zwischen 19 und 22 wurden schwerst verletzt.
Die Unfallursache war vermutlich unangemessene Geschwindigkeit auf Regennasser Fahrbahn.
Die A40 blieb für ca. vier Stunden in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen um den genauen Unfallhergang zu ermitteln.

Bildmaterial vorhanden.