Sonntag, 27. März 2005

Schwerer Motorradunfall auf der A3 bei Oberhausen

Grobe Fahrlässigkeit wurde einem 48 jährigen zum Verhängnis

ANC Essen/Oberhausen - Grob fahrlässig handelte heute Nachmittag ein 48 jähriger Motorradfahrer aus Oberhausen. Beim Auffahren auf die A3 Richtung Arnheim beschleunigte er sein Motorrad auf eine Geschwindigkeit von ca. 150 km/h und fuhr zwischen dem linken und dem rechten Fahrstreifen, mittig an zwei PKW`s vorbei. Er bemerkte zu spät einen Fahrstreifenwechsel eines weiteren PKW`s und prallte frontal gegen diesen Audi. Hierbei wurde er bei einer geschätzten Geschwindigkeit von ca 180 km/h von seinem Krad geschleudert und blieb schwerst verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er wurde von einem Rettungshubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Duisburger Krankenhaus geflogen.