Sonntag, 20. März 2005

Kierspe - Fußgänger bei Unfall auf Landstraße getötet

ANC Essen - Kierspe. Auf der L 528 bei Kierspe wurde in der Nacht ein Fußgänger tödlich verletzt. Der vollständig dunkel gekleidete Mann war mit dem Rücken zum Verkehr auf der extrem schmalen Fahrbahn als Fußgänger unterwegs, als er von einem Pkw erfasst wurde. "Der Autofahrer hatte keine Chance", so der Sachverständige Lutz Bölter, welcher von der Polizei zur Unfallrekonstruktion bestellt wurde.

Der Mann wurde von dem Pkw frontal erfasst, schlug auf Motorhaube und Frontscheibe, wurde über zehn Meter weit geschleudert und kam an einem Abhang zu liegen. Die am Unfallort erschienene Partnerin des verunfallten Fußgängers musste von einem Notfallseelsorger betreut werden.