Samstag, 26. März 2005

Jungfernfahrt mit Ferrari

Fahrer verursacht schweren Verkehrsunfall
ANC Essen/Düsseldorf
Ein 29-jähriger Düsseldorfer hat am Samstag Abend mit seinem Ferrari F-360 einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Nach Polizeiangaben befuhr der Mann eine Hauptverkehrsstrasse in Düsseldorf. Vermutlich wegen einer Fehleinschätzung der Pferdestärken des Ferrari kam dieser von der Fahrbahn ab und zerstörte eine Gaslaterne und einen Stromkasten.
Allerdings konnten erst drei parkende Fahrzeuge, mehrere Poller und auf dem Gehweg abgestellte Fahrräder den außer Kontrolle geratenen Ferrari vollständig stoppen. An der Unfallstelle strömte Gas aus. Die Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften und Fahrzeugen im Einsatz. Der Fahrer konnte unverletzt aus dem zerstörten Ferrari klettern. Der Schaden wird auf über 175.000,- Euro beziffert. Die Polizei geht nicht von einem Straßenrennen aus, eher von einem Fahrfehler. Ein Anwohner: „Hier sieht es aus wie auf einem Schlachtfeld“.