Mittwoch, 11. August 2004

Schwerer PKW Unfall

Köln/Nordrhein-Westfalen – Eine 32jährige Frau führte, in den Nachtstunden, mit ihren Kleinwagen ein Wendemanöver in einem Kreuzungsbereich durch. Ein portugiesischer Audi- Fahrer fuhr vermutlich mit viel zu hoher Geschwindigkeit in Richtung des Kleinwagens. Trotz Vollbremsung fuhr der Audi in die Fahrerseite und schleuderte den PKW 20 Meter weiter. Der Kleinwagen pralle noch gegen ein parkenden Mercedes, bevor er zum Stehen kam. Die Frau wurde eingeklemmt und erlitt schwerste Kopfverletzung. Der Audi- Fahrer blieb unverletzt. Jetzt wird ermittelt, ob Alkohol mit Unfallursächlich ist. Ein Sachverständiger wurde zur Unfallklärung hinzugezogen.

Bilder:
- Unfallschäden am Kleinwagen, eingefahrene Fahrertür,
- Unfallspuren am Audi, geparkter Mercedes,
- Polizei und Feuerwehr an den Fahrzeugen