Sonntag, 30. Juni 2013

Frontal in Gegenverkehr

Nettetaler im farbverschmierten Pkw eingeklemmt

ANC-NEWS Kempen. Frontalzusammenstoß auf der L362 bei Kempen. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor ein 26-jähriger Kempener in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über seinen Sportwagen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier riss er die beiden Räder eines Pferdetransporters ab, bevor er frontal in den Pkw eines 58-jährigen Nettetalers prallte. Der Nettetaler wurde in seinem Kombi eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Im Kombi befanden sich Eimer weiße Farbe. Sie zerplatzten bei dem Zusammenprall und ergossen sich ins Fahrzeuginnere. Während der Unfallverursacher leichte Verletzungen erlitt, musste der Nettetaler schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Eurobereich, an beiden Pkw entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, war die L362 für mehrere Stunden komplett gesperrt.


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Weibliche Leiche im Gebüsch gefunden - Identität unklar

Mordkommission eingesetzt

ANC-NEWS Bottrop/Essen - In den Morgenstunden wurde durch einen Fußgänger, der mit seinen Hunden unterwegs war, in Bottrop-Lehmkuhle, auf einem Freigelände zwischen der A 42 und der Emscher, eine weibliche Leiche aufgefunden. Die Tote hatte keine Ausweispapiere bei sich und konnte noch nicht identifziziert werden. Aufgrund der unklaren Auffindesituation konnte ein Gewaltverbrechen zunächst nicht ausgeschlossen werden. Daher wurde eine Mordkommission eingesetzt. Im Rahmen der Spurensicherung unter Zuhilfenahme eines Rechtsmediziners erhärtete sich der Verdacht, dass die aufgefundene Frau Suizid begangen haben könnte. Beschreibung: Ca. 40 Jahre alt, stabile Figur, rotbraun gewellte Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, Jeans, grau-weißer Pulli, rosa Turnschuhe. Am morgigen Tag soll eine Obduktion mehr Aufschluß geben.


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Zwei Personen bei Messerstecherei lebensgefährlich verletzt

Nach Notoperation im künstlichen Koma

ANC-NEWS Köln - In der Nacht ist es in Köln auf dem Zülpicher Platz zu einer Auseinandersetzung zwischen zweier Personengruppen gekommen. Plötzlich wurde aus der Gruppe heraus auf zwei junge Männer mehrmals eingestochen. Die bislang noch nicht identifizierten Opfer wurden mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in umliegende Krankenhäuser verbracht und dort nach einer Notoperation ins künstliche Koma versetzt. Der Zustand sei kritisch. Zum Sachverhalt will sich die Polizei Köln im Laufe des Tages äußern. Eine Person wurde vor Ort festgenommen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Samstag, 29. Juni 2013

Nach riskantem Überholmanöver vor Brücke geprallt

47-jähriger erleidet schwerste Kopfverletzungen

ANC-NEWS Köln – Nach mehreren riskanten Überhol-Manövern, beginnend auf der Industriestraße, kam es zum letztlich zum schweren Ufall. Fast ungebremst fuhr ein 47-Jähriger am Sonntag Nachmittag mit seinem Wagen auf die Verteilerinsel am Niehler Ei. Bei dem Aufprall wurde der Mann in seinem Wagen eingeklemmt, so dass er von der Feuerwehr befreit werden musste. Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen musste die Feuerwehr den Mann aus seinem Fahrzeug schneiden. Der Mann aus Solingen kam in eine Klinik. Wie die Polizei vermutet, soll er zuvor Hausfriedensbruch in einer Wohnung in Seeberg begangen haben. Der Verteilerkreis musste für Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Inklusive O-Töne: Feuerwehr und Polizei Köln

Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth

Freitag, 28. Juni 2013

Lebensgefahr: Radfahrerin unter LKW

Frau wollte die Straßenseite wechseln

ANC-NEWS Köln - Am Morgen ereignete sich ein folgenschwerer Unfall im Kreuzungsbereich Luxemburger Straße/Eifelwall. Ein 52-jähriger LKW-Fahrer war stadteinwärts auf der Luxemburger Straße unterwegs und wollte rechts auf den Eifelwall abbiegen, als eine 45-jährige Frau vom Radweg aus die Straße wechselte. Sie war auf dem Eifelwall von der Luxemburger Straße in Richtung Eifelstraße unterwegs, allerdings auf der linken, also falschen Straßenseite. Ihr Rad lag unter dem Laster, sie selbst wurde im hinteren Bereich des LKW von dessen Reifen erfasst. Ob die Frau mit ihrem Rad fuhr oder dieses schob, ist derzeit noch Teil der Ermittlungen des vor Ort eingesetzten Verkehrsunfallteams. Gesichert scheint, dass die Frau die Straßenseite wechseln wollte. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Kölner Krankenhaus. Nach ersten offiziellen Angaben schwebt sie in Lebensgefahr.


zum Abspielen ist der Windows© Media Player erforderlich.



Bestellung von Bildmaterial (nur TV- und Zeitungsredaktionen) 24h unter +49-201-2486281
ANC-NEWS-TELEVISION GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, HRB 12411, Amtsgericht Essen, Geschäftsführer: C. Anhuth